BMVI: Umweltbonus-Verlängerung und -Erhöhung kommt!

Bund will Umweltbonus deutlich erhöhen
shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 1336332845

Ursprünglich sollte die als Umweltbonus bekannte Elektroauto Kaufprämie nur bis zum Juni 2019 gezahlt werden. Zur Begründung hieß es in Regierungskreisen, dass nun zunehmend mehr E-Autos auf den Markt kämen, auch die Ladesäulen-Infrastruktur verbessere sich.  Wie das Bundesverkehrsministerium nun bekannt gab, soll die staatliche Prämie für den Kauf von Elektroautos verlängert und deutlich zu erhöht werden.

Bekanntermaßen erhalten Käufer von rein batteriebetriebenen Fahrzeugen bisher einen Zuschuss von 4.000 Euro, Fahrer eines Hybridfahrzeug mit Elektro- und Verbrennungsmotor erhalten eine Prämie in Höhe von 3.000 €. Bezahlt wird die Kaufprämie je zur Hälfte vom Bund und vom Autohersteller. Der Listenpreis des Basismodells darf nicht teurer als 60.000 Euro sein.

Verkehrsminister Andreas Scheuer werde am Mittwoch die Pläne für den “neuen Umweltbonus” im Klimakabinett der Bundesregierung vorstellen. Wirtschaftsminister Peter Altmaier und Finanzminister Olaf Scholz hätten bereits Unterstützung zugesichert. Seinerseits will Scholz die steuerlichen Anreize für Elektroautos im Bereich der Dienstwagen verlängern.

Statt den Umweltbonus Ende Juni 2019 auslaufen zu lassen, wird dieser auf dem bisherigen Niveau bis Ende Juni 2020 verlängert. Im Anschluss soll der Anteil des Bundes am Umweltbonus für reine Elektroautos von bisher 2.000 auf dann 4.000 Euro verdoppelt werden – allerdings nur für E-Autos bis zu einem Listenpreis von 30.000 Euro.

Der Anteil des Bundes für E-Autos bis zu einem Listenpreis von 60.000 Euro soll auf 2.500 Euro steigen. Inwiefern sich die Automobilindustrie der Erhöhung des Umweltbonus anschließt, ist fraglich. Interessant ist aber vor allem die angedachte Unterstützung für leichte Nutzfahrzeuge und Taxis mit Elektroantrieb. Bei diesen soll die staatliche Unterstützung noch höher ausfallen: E-Taxis könnten gar mit 8.000 Euro bezuschusst werden.

Quelle: heise.de – Prämie für E-Autos: Verlängert und verdoppelt

2 Kommentare

  1. Alleine die Ankündigung, dass der Zuschuß steigen wird, wird potentielle Käufer zur Zurückhaltung animieren, getreu dem Motto: “dann fahren wir den Stinker noch ein Jahr weiter” … aber wann hat das Verkehrsministerium schon einmal Vorbildlich gehandelt???

  2. Ein geradezu hinterhältiger Plan!

    Damit soll der deutschen Automobilwirtschaft ein weiteres Jahr Zeit zur Produktvorstellung (oder Einführung: VW) gegeben werden.

    Der Effekt wird sein: Warte ich noch ein Jahr, dann bekomme ich meinen Kleinwagen oder auch Mittelklassewagen I.D. um weitere 2.000 Euro billiger. Bis dahin sind die Akkus auch deutlich billiger und ich kann unter weiteren Fahrzeugen wählen. Die Elektroauto- Zulassungsquoten bleiben weiter niedrig und wir können weiter behaupten: Die Politik tut ja alles, aber die Verbraucher wollen nicht.

    Deutschland zahlt die Strafen an die EU aus Steuermitteln und die Unzufriedenheit und Unruhe im Land wächst weiter.

    So gibt es bei der nächsten Bundestagswahl ein CDU und SPD-Desaster.

    Ein voll be-Scheuerter Plan, der auch noch voller Scholz präsentiert wird.

    Bitte die Schreibfehler zu entschuldigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.