SF Motors investiert 160 Millionen Dollar in ehemaliges Hummer-Werk, um vollelektrische SUVs zu produzieren

SF Motors

Dass das Elektroauto-Startup SF Motors noch in diesem Jahr seine Produktion starten will ist seit März diesen Jahres bekannt. Nun weiß man auch wo. Das Unternehmen hat sich für eine Summe von 160 Millionen US-Dollar eine ehemalige Hummer Produktionsstätte in Indiana, USA zu eigen gemacht. Gefertigt werden sollen dort der SF5 und SF7. Diese setzen beiden auf der selben Basiskonstruktion auf, die je nach Auslegung des Systems mit einem oder mehreren Elektromotoren zwischen 100 und deutlich mehr als 1000 kW Leistung und eine alltagstaugliche Reichweite ermöglichen soll.

Da SF Motors eine Investition von 160 Millionen Dollar in die ehemalige Produktionsstätte von Hummer ankündigt, ist es offensichtlich, dass die Investition des Unternehmens in die Anlage deutlich höher sein wird als die versprochene Investitionssumme von 30 Millionen Dollar, die das Unternehmen beim Kauf der Produktionsstätte im Jahr 2017 zugesagt hatte. Bei der Ankündigung der Investition von SF Motors in das ehemalige Werk in Hummer sagte der Gründer und CEO John Zhang, dass dieser Schritt die Partnerschaft von SF Motors mit Indiana markiert, “um bis zu 467 neue Arbeitsplätze zu schaffen und die Wirtschaft in Mishawaka und South Bend zu unterstützen”.

Zhang sagte auch, dass die Investition den Weg für SF Motors ebnen wird, um das Ziel zu erfüllen, dass die eigenen Fahrzeuge bis 2019 auf die Straße kommen. Des Weiteren wird das Werk dazu beitragen, das Start-Up näher an die Erfüllung der eignen, globalen Mission zu bringen – die menschliche Mobilität durch intelligente Elektrofahrzeuge zu transformieren.

Quelle: EV Bulletin – SF Motors announces $160M investment in former Hummer plant to produce all-electric SUVs

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.