Spark Racing Technology entwickelt Formel E Fahrzeug zum Start der fünften Saison

Spark Racing Technology

Copyright Abbildung(en): Spark Racing Technology

Die FIA ​​Formel E hat Spark Racing Technology als Lieferant der nächsten Generation der Formel E Rennwagen benannt. Für die fünfte Saison der Formel E, die Ende 2018 beginnt, wird Spark Racing Technology mit dem Fahrgestellbauer Dallara zusammenarbeiten, um die “SRT05e” Chassis unter den neuen, strengeren Regeln als in den vergangenen Jahreszeiten zu entwickeln.

Das Konzeptfahrzeug verspricht eine verbesserte Aerodynamik, eine Gewichtsreduzierung und eine effizientere Nutzung der Batterie. Spark hat sich bewusst entschieden, nicht einen traditionellen Heckflügel zu verwenden. Stattdessen setzt das Fahrzeug auf einen sehr prominenten Diffusor in Bezug auf Breite, Höhe und Länge. Einige der visuellen Elemente können sich bis zur Beginn der fünften Saison noch ändern. Ein Punkt wird sich allerdings nicht ändern, die Voraussetzung, dass der SRT05e ein komplettes Rennen mit einer Ladung abschließen kann.

Daher wurde der SRT05e so konstruiert, dass er die doppelte Reichweite seines Vorgängers erreicht. Gegenwärtige Formel E Autos haben nicht die Fähigkeit ein ganzes Rennen mit einer Ladung zu absolvieren, also werden die Autos während eines Boxenstopps einfach getauscht.

Die Formel E gewinnt stetig an neuen Fans und interessierten Unternehmen. So gehören zu den aktuellen Teilnehmern unter anderem: Renault, Audi, Jaguar, Mahindra und Citroëns DS-Submarke sowie die Startups NextEV und Faraday Future. Auch BMW und Mercedes-Benz liebäugeln wohl mit einer zukünftigen Teilnahme. Dabei geht es nicht nur um den Rennsport an sich, sondern auch um die Möglichkeit von den dort gewonnenen Erfahrungen im Alltag zu profitieren.

Quelle: Spark Racing Technology – Spark Racing Technology to develop Formula E Season 5 car

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).