30 BMW i3 an Berliner Flughäfen ausgeliefert

Copyright Abbildung(en): BMW AG

Auf den Berliner Flughäfen bewegt sich etwas. Okay, nicht am Flughafen selbst, aber zumindest hinsichtlich der Fahrdienstflotte an den Flughäfen Tegel und Schönefeld sowie zukünftig am BER, denn diese wird Stück für Stück ausgetauscht. Zukünftig kommen dort 30 vollelektrische BMW i3 zum Einsatz, welche bereits ausgeliefert wurden, sowie 30 BMW 216i Active Tourer. Die Übergabe der Fahrzeuge erfolgte von Christian Falkinger, Leiter Vertriebsservice und Sonderfahrzeuge, BMW Deutschland am Flughafen Schönefeld in Berlin an Professor Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH.

„Seit Jahren haben sich an den Berliner Flughäfen elektrische Fahrzeuge und Arbeitsmaschinen im tagtäglichen Einsatz bewährt. Mit der Einführung des neuen BMW i3 wollen wir uns noch stärker für Umweltschutz und Nachhaltigkeit engagieren.“ – Professor Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Der BMW i3 ist hierfür wahrlich keine schlechte Wahl, ist dieser doch optimal auf die individuelle Mobilität im urbanen Raum ausgelegt. Nachhaltiges Fahren ohne lokale Emissionen mit einer Reichweite von bis zu 300 Kilometer im Normzyklus (NEFZ) dank seiner Lithium-Ionen-Zellen mit erhöhter Speicherdichte stellen kein Problem dar. Selbst im Alltagseinsatz sind auch bei widrigen Wetterbedingungen und Nutzung der Klimaanlage oder Heizung mit einer Batterieladung bis zu 200 Kilometer Reichweite möglich.

„Wir bieten mit dem elektrischen BMW i3 ein variables und sehr flexibles Fahrzeug, das zudem noch Ressourcen schont und sich wirtschaftlich rechnet. Vor allem in Metropolen wie Berlin kann der BMW i3 mit seiner Wendigkeit und dem lokal emissionsfreien BMW eDrive Elektroantrieb seine Stärken voll ausspielen und eignet sich daher hervorragend als Dienstfahrzeug für Unternehmen und Behörden.“ – Christian Falkinger, Leiter Vertriebsservice und Sonderfahrzeuge, BMW Deutschland

2016 war der BMW i3 das meistverkaufte Elektrofahrzeug in Deutschland. Mit einem vielseitigen Produktportfolio von vollelektrischen und Plug-In-Hybrid Automobilen nahm die BMW Group 2016 darüber hinaus den Spitzenplatz als führender Anbieter elektrifizierter Fahrzeuge in Deutschland ein: Jedes fünfte neu zugelassene E-Fahrzeug in Deutschland war im letzten Jahr ein BMW.

Quelle: BMW AG – 30 BMW i3 an Berliner Flughäfen ausgeliefert. Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH setzt auf nachhaltige Elektromobilität von BMW i

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „30 BMW i3 an Berliner Flughäfen ausgeliefert“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Jaguar Land Rover beabsichtigt 2021 dem CO2-Pool von Tesla beizutreten
Alfa Romeo Vassago: Luxuriöser Elektro-SUV oberhalb des Stelvio
Ford produziert E-Antriebe zukünftig in Großbritannien
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).