The Mobility House und GP JOULE CONNECT verfolgen gemeinsam Innovationen im Bereich der E-Mobilität

GP Joule Connect Ladestation

Copyright Abbildung(en): GP Joule GmbH

The Mobility House und GP JOULE CONNECT, ein Unternehmensbereich der GP JOULE Gruppe, machen künftig gemeinsame Sache. Somit teilt man nicht nur die Überzeugung von smarter, emissionsfreier Elektromobilität, sondern treibt diese auch weiter voran. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen in den Bereichen Energiemanagement, intelligente Ladestrategien und Vehicle-to-Grid (V2G) Innovationen vorantreiben und daraus für Kunden schnell wirtschaftlich attraktive Lösungen auf den Markt bringen.

„Wir freuen uns sehr, mit einem anderen Vorreiter im Bereich erneuerbarer Energien zu kooperieren und durch den Einsatz unserer Technologie die Energiewende gemeinschaftlich voranzutreiben. Dadurch kommen wir unserer Vision einer emissionsfreien Energie- und Mobilitätswelt wieder ein Stück näher.“ – Thomas Raffeiner, Gründer und CEO von The Mobility House

Bereits im ersten Halbjahr 2019 sollen gemeinsame Projekte umgesetzt werden. So wird zum einen die E-Flottenlösung von GP JOULE CONNECT um die innovativen Funktionen des Energiemanagements von The Mobility House erweitert. Des Weiteren wird für ein regionales Verkehrsunternehmen ein Konzept für eine umfassendes Ladeinfrastruktur und Ladestrategie für einen E-Busbahnhof entwickelt.

Im Bereich Vehicle-to-Grid (V2G) wird man die gemeinsame Zusammenarbeit, bei einem großen Musik- und Kultur-Festival, in Form eines Leuchtturmprojekts für einen E-Parkplatz konkretisieren und im Alltag testen werden. Die intelligente Steuerung der Projekte läuft über die herstellerunabhängige und skalierbare Lade- und Energiemanagementtechnologie von The Mobility House. GP JOULE CONNECT als ausgewiesener 360 Grad-Anbieter von E-Mobilitätslösungen kümmert sich um die Einbindung ins Gesamtsystem.

Aus Sicht von Ove Petersen, CEO und Mitgründer von GP Joule, bringt die Kooperation der beiden Unternehmen nicht nur die eigenen, praxisbewährten Produkte und Services zusammen, sondern führt auch dazu Neues zu entwickeln, was viel Mehrwert für die eigenen Kunden mit sich bringt. Bereits im Oktober 2017 hat die Daimler AG ihren Einstieg beim führenden Anbieter Europas „The Mobility House“ für Fahrzeug-Ladelösungen und Installationsservices sowie Betreiber von stationären Batteriespeichern bekannt gegeben. Einige Technologien des Unternehmens könnten nun in Fahrzeugen der Marke EQ landen.

Quelle: GP Joule GmbH – per Mail

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).