VW Elektroauto-Beetle – kommt er?

Copyright Abbildung(en): Symbolbild | VW AG

Golf, Passat und Beetle sind die drei Fahrzeuge, welche mir sofort in den Sinn kommen, wenn ich Volkswagen höre. Mit dem Golf, der mittlerweile in der siebten Generation angekommen ist und in großen Stückzahlen auf den Markt drängt, ist der VW Beetle eher ein Nischenprodukt. Nichtsdestotrotz hat auch die an den Käfer angelehnte Baureihe ihre Fans und soll vorerst weitergebaut werden. VW-Chefdesigner Klaus Bischoff hat vor kurzem, im Rahmen der Detroit Motor Show, verraten, dass eine elektrisierte Version des Käfers durchaus denkbar ist.

Im Gespräch mit dem Fan-Blog VW Vortex äußerte sich Bischoff wie folgt: „Wir kämpfen hart dafür und denken über einen neuen elektrischen Käfer nach“. Was er im Interview mit dem Automobil Mag mit dem Satz: „Mal sehen, was wir hier machen können“ zumindest nicht dementierte. Im Moment schwebt die Entscheidung also noch, ob wir einen E-Beetle zu Gesicht bekommen werden.

Eine Entscheidung, welche sicherlich noch getroffen werden muss, ist die ob man den E-Beetle auf der bisherigen Fahrzeugarchitektur aufbaut oder doch auf die für reine Elektroautos entwickelte VW-Plattform MEB („Modularer Elektrifizierungsbaukasten“) setzt. Letzteres ist durchaus vorstellbar, da die MEB Plattform die Basis für die E-Fahrzeuge des VW Konzerns bilden soll.

Quelle: Ecomento.de – VW: Kommt der Elektroauto-Beetle?

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Wie? Gibts jetzt schon Zeilen-Honorar für VW-Vorstände? Nix Konkretes zu gar nichts.

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).