BMW Group steigert Absatz elektrifizierter Fahrzeuge um 63,7% auf 78.096 Kundenauslieferungen

BMW AG

In den ersten zehn Monaten des Jahres 2017 konnte die BMW Group mit insgesamt neun elektrifizierten Fahrzeugen den Absatz um 63,7% auf 78.096 Kundenauslieferungen steigern. Die Studie von IHS / POLK vom 5. Oktober; weltweite Neuwagenzulassungen 2017 (BEV und PHEV kombiniert) bestätigt die führende Position der BMW Group beim weltweiten kombinierten Absatz von Fahrzeugen mit batterieelektrischem und Plug-in-Hybrid-Antrieb. Die führende Position hält BMW sowohl in Deutschland als auch in Europa. Betrachtet auf den Monat Oktober machten BMW i und iPerformance Fahrzeuge rund 8% des gesamten BMW Absatzes in den USA, Frankreich, Großbritannien und den Niederlanden aus.

In Skandinavien belief sich der Absatz elektrifizierter Fahrzeuge auf 30% aller BMW Auslieferungen. Eine stattliche Zahl, auch wenn man hier die absolute Zahl an Auslieferungen gegensetzen müsste, um das Verhältnis tatsächlich beurteilen zu können. Diese Zahlen liegen jedoch vonseiten BMW Group leider nicht vor. Im Oktober konnten insgesamt 9.405 Einheiten der Marken BMW i, BMW iPerformance und MINI Electric abgesetzt werden. Dies entspricht einem Zuwachs um 60,3% gegenüber dem Vorjahresmonat. Der BMW i3 steigerte im abgelaufenen Monat seinen Absatz um 20,3% auf 2.851 Einheiten.

Quelle: BMW AG – Pressemitteilung vom 13.11.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.