e.GO Life Auslieferung: Ab Oktober 50 Fahrzeuge/Woche geplant – Anpassungen führten zu Verzögerungen

e.GO nimmt Fahrt auf

Maßnahmen bei Zulieferer führten zu Verzögerungen der Auslieferung der e.GO Life First Edition. Nun ist die Fertigung im kleinen Rahmen gestartet.

e.GO Life: Konsequente Kostenkontrolle und Reduktion ermöglichen attraktives Preis-/ Leistungsverhältnis

e.GO Life setzt auf konsequente Kostenreduktion

Der e.GO Life läuft seit Mai diesen Jahres vom Band. CEO Günther Schuh hat Einblicke gewährt inwiefern man Produktion und Vertrieb anders denkt. Zum Vorteil des Kunden.

e.GO Life First Edition ab 11.900 Euro: 100 km Reichweite, 20 kW/27 PS

e.GO Life ab 11.900 Euro

Seit dem 27. Juni 2019 ist es offiziell der e.GO Life First Edition wird ab 11.900 Euro erhältlich sein. Umweltbonus sei Dank.

e.GO Mobile AG: “Ende 2020 wollen wir einen positiven Cashflow ausweisen.”

e.GO Life in Silber

Ende 2020 will die e.GO Mobile AG einen positiven Cashflow aufweisen. Der e.GO Life als erstes E-Auto des Unternehmens liefert dafür die Basis.

Elektro-Kleinwagen e.Go Life soll ab 99 Euro im Leasing erhältlich sein

e.GO Life ab 99 Euro im Monat?

Der Hersteller e.GO Mobile wird das Elektroauto Life auch im regulären Verkauf anbieten. Abzüglich Prämie kostet es nur 11.900 Euro.

e.GO Life läuft vom Band; 15.000 Fahrzeuge pro Jahr geplant. Vorbesteller sollen bis Anfang nächsten Jahres beliefert werden

Marcel Philipp, Hans-Joachim Stuck, Armin Laschet, Prof. Günther Schuh und Prof. Ulrich Rüdiger (v.l.n.r.)

Alle Vorbesteller sollen bis Anfang nächsten Jahres ihren e.GO Life erhalten. 2020 soll schnellstmöglich auf den Zweischichtbetrieb umgestellt werden.

e.GO Life: 4.300 Fahrzeuge sollen bis Ende 2019 ausgeliefert werden; zunächst mit reduzierten Leistungsdaten

Anfang Mai soll der e.GO Life ausgeliefert werden. Zunächst mit reduzierten Leistungsdaten sowie gesperrten, einzelne Funktion die ab August 2019 freigeschaltet werden.

e.GO Mobile AG-Chef: Brauchen mehr günstige Elektroautos

e.GO Mobile AG CEO drängt auf mehr E-Autos

Günther Schuh, Chef des Elektroauto-Start-ups Ego Mobile, fordert weniger Showcars ohne Chance auf Serienfertigung und weniger teure Oberklasse-Stromer.

Ab 2020 bietet AUTO1 Group das Elektroauto e.GO Life europaweit an

e.GO Life vor dem Factory Store

Der e.Go Life startet, je nach Ausstattungsvariante, bei knapp 16.000 bis knapp 20.000 Euro und wird ab 2020 bei AUTO1 online erhältlich sein

e.GO Mobile steigt überraschend aus NRW-Batteriezell-Konsortium aus

e.GO Mobile Team beim ersten Design-Entwurf

Vier Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen wollten eigentlich gemeinsam die erste deutsche Zellfabrik im Rheinland ansiedeln.

e.GO Mobile AG setzt auf MEB-Plattform, wird “noch schneller, robuster und kostengünstiger”

Prof. Dr. Günther Schuh, CEO der e.GO Mobile AG, und Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, im Volkswagen ID. BUGGY

In einem gemeinsamen Projekt möchte die e.GO Mobile AG auf Basis der MEB-Plattform ein bisher nicht spezifiziertes E-Auto auf die Straße bringen.

Die e.GO Mobile AG: Vom Start-Up zum Milliarden-Unternehmen

e.GO Life in Reihe aufgestellt

Mit dem e.GO Life hat Günter Schuh, Mitgründer von StreetScooter, ein E-Auto ins Leben gerufen, welches unseren Alltag verändern kann.

e.GO Lux Elektrobus für Privatfahrten: Rückzugsort auf der Straße

e.GO Lux Elektrobus Heckansicht

Der e.GO Lux Elektrobus soll die Möglichkeit schaffen die Fahrzeit effizient auszufüllen. Hierzu kann der e.GO Lux sowohl mobiles Konferenz- oder auch als Wohnzimmer genutzt werden.

e.GO Life Concept Sport: Die sportliche Alternative zum e.GO Life

e.GO Life Concept Sport - Frontansicht

Der e.GO Life Concept Sport kommt als sportliche Alternative zum e.GO Life mit mehr Leistung und Sportfahrwerk daher. Technische Details stehen noch aus.

e.GO Mobile plant 2021 mit Umsatz in Milliardenhöhe – 2023 sollen 100.000 Autos im Jahr produziert werden

e.GO nimmt Fahrt auf

e.Go Mobile steckt sich hohe Ziele. Bis 2021 will man Milliardenumsätze erwirtschaften, ab 2023 sollen 100.000 Fahrzeuge pro Jahr vom Band laufen.