Lithium-Ionen-Akkus & Festkörperbatterien sowie deren Bedeutung für die E-Mobilität

Lithium-Ionen-Akkus und Festkörperbatterien entscheidend für die E-Mobilität

Lithium-Ionen-Akkus und deren Weiterentwicklung, in Form der Festkörperbatterie, spielen eine entscheidende Rolle für die Zukunft der E-Mobilität.

Wiesbaden ordert 56 eCitaro Busse; setzt dabei auf Mix aus Lithium-Akkus und Feststoffbatterien

Mercedes-Benz eCitaro in Wiesbaden im Einsatz

Die ersten 15 eCitaro werden mit Lithium-Ionen-Batterien ausgeliefert. Die weiteren 41 eCitaro werden mit Feststoffbatterien ausgestattet sein.

VW sichert sich Lithium-Belieferung für die E-Auto-Offensive des Konzerns

VW sichert sich Lithium-Vorräte für E-Batterien

Der chinesische Lithiumproduzent Ganfeng solle den Konzern und seine Lieferanten für die nächsten zehn Jahre mit dem begehrten Rohstoff beliefern.

Größtes Testzentrum für Lithium-Ionen-Batterien in der ASEAN-Region wird in Thailand gebaut

Lithium-Ionen-Testzentrum entsteht in Thailand

Ingesamt sollen rund 13,5 Millionen Euro in das größte und modernste Testzentrum für Li-Ionen Batterien in der Region ASEAN investiert werden.

VW setzt in seinen Lithium-Ionen-Batterien viermal mehr Kobalt als Tesla ein

VW setzt viermal mehr Kobalt als Tesla ein

Die Batterien des ID.3, enthalten zwölf bis 14 Prozent Kobalt, Tesla-Batterien enthalten um die 2,9 Prozent. Hier wird VW optimieren müssen.

Lithium- und Kobalt-Preise seit Jahresanfang um 30% gesunken: Steht der Wendepunkt zur E-Mobilität bevor?

Ist der Wendepunkt der E-Mobilität erreicht

Lithium- und Kobaltpreise sinken seit Jahresanfang spürbar. Wenn sich dies auf die E-Auto-Batterie auswirkt, können wir bald mit günstigeren E-Autos rechnen

Österreich: Lithium-Abbau ab 2021 geplant

Österreich setzt künftig auf Lithium-Abbau

European Lithium würde somit als erster Produzent einen wichtigen Elektroauto-Batterie-Rohstoff direkt in Europa abbauen.

Abbau von Lithium in Bolivien wasserschonender als gedacht

Abbau von Lithium wasserschonender als gedacht

Der Abbau von Lithium, einem Hauptbestandteil in Elektroauto-Akkus, wird von einigen Leuten kritisch gesehen. Zu Unrecht.

Audi verwendet gebrauchte Lithium-Ionen-Batterien in Flurförderfahrzeugen

Audi verwendet gebrauchte Lithium-Ionen-Batterien in Flurförderfahrzeugen (1)

Audi kann Millionen durch gebrauchte E-Akkus einsparen. Zumindest wenn diese ein zweites Leben in Flurförderfahrzeugen des Unternehmens erhalten.

Über die Chancen von Zinn in Lithium-Ionen-Batterien

Über die Chance von Zinn in Lithium-Ionen-Akkus

Ein Bericht bringt die neuesten Forschungsergebnisse zu Marktchancen von Zinn in Lithium-Ionen-Batterien, z.B. in Elektroautos.

Ab August 2019 Produktion und Wiederaufarbeitung von Lithium-Ionen-Batteriesystemen in Sachsen

Produktion und Wiederaufbereitung von Batteriesystemen in Sachsen

Geschehen wird dies unter dem Joint Venture “JT Energy Systems GmbH”, welches gemeinsam von der Jungheinrich AG und der Triathlon Holding GmbH ins Leben gerufen wurde.

OXIS Energy baut Lithium-Schwefel-Zellproduktion in Brasilien auf

OXIS Energy baut Lithium-Schwefel-Zellproduktion in Brasilien auf

In Brasilien entsteht die weltweit erste Fertigungsanlage für die Massenproduktion von Lithium-Schwefel-Batteriezellen (Li-S-Zellen) von OXIS.

Alternative zu Lithium-Ionen für Solarbatterien gefunden: Kochsalz lautet das Zauberwort

Kochsalz als Alternative für Lithium-Ionen-Batterie

Das Fraunhofer IKTS hat einen neuen statiönären Stromspeicher auf Kochsalz-Basis vorgestellt. Zunächst zur Speicherung für Solarenergie konzeptioniert.

Joint Venture plant Indiens erste Gigafactory für Lithium-Ionen-Batterien

Gigafactory für Lithium-Ionen-Batterien in Indien geplant

Ein Joint Venture plant in Indien den Bau einer Lithium-Ionen-Batterieanlage mit einer Kapazität von 1 GWh, die nach und nach auf 30 GWh erhöht werden soll.

Öko-Institut: Bis 2030 erheblicher Anstieg der Nachfrage für Lithium, Kobalt und Nickel

Bis 2030 steigende Nachfrage für Kobalt, Lithium und Nickel

2050 wartet der globale Bedarf an Batterien mit Jahreskapazitäten von bis zu 6.600 Gigawattstunden auf. 220 Gigafabriken sind notwendig, um diese Batteriemengen herzustellen.