Was hinter Nios Elektromotor-Tochter XPT steckt

Was hinter Nios Elektromotor-Tochter XPT steckt

Copyright Abbildung(en): August_0802 / Shutterstock.com

Einige kleine Einblicke in Chinas Elektroauto-Markt erhält, wer sich ein wenig mit XPT beschäftigt – einem Tochterunternehmen des aufstrebenden E-Auto-Start-ups Nio, welches Elektromotoren und Akkupakete entwickelt und produziert und erst vor kurzem in einem Artikel von uns zu Nio einige Sätze Erwähnung fand. Im Ranking der größten E-Motor-Hersteller in China gehörte XPT im vergangenen Jahr mit 40.000 in E-Autos verbauten Einheiten zu den Top Ten. Aktuell rangiert XPT bereits in der Top Drei, im Juli fertigte das Technologieunternehmen bereits den 100.000sten Elektroantrieb in 2020.

William Li, der Gründer und CEO von Nio, der als Chinas Elon Musk gilt, sagte, dass sich XPT vollkommen unabhängig von seinem Mutterkonzern entwickeln darf. Ein Alleinstellungsmerkmal von XPT im Heimatmarkt ist, dass es auch elektrische Hochleistungs-Antriebssysteme mit einer Leistung von 150 kW und mehr herstellt, was andere chinesische Unternehmen in diesem Bereich kaum machen. Der Massenmarkt in China gibt sich bevorzugt mit wenig Motorleistung zufrieden. In dieser Nische will XPT stetig wachsen, und sich als weltweit gefragter Zulieferer etablieren.

XPT verbaut seine Elektromotoren zwar hauptsächlich in den E-Autos des Mutterkonzerns Nio, will sich aber auch externen Kunden öffnen. Ein erster externen Auftrag mit einem Autohersteller aus „dem Westen“, wie chinesische Medien berichten, stehe kurz vor dem Abschluss. Seit 2018 schon gehört XPT nicht mehr ausschließlich Nio, strategische Investoren halten etwas mehr als 20 Prozent der Anteile.

XPT wurde 2015 gegründet und sieht sich als fortschrittliches Technologieunternehmen, das sich auf elektrisches und automatisiertes Fahren konzentriert. Im Fokus der Bemühungen stehe ein möglichst hoher Mehrwert für die Endnutzer. Neben Elektromotoren fertigt XPT auch Batteriesysteme, inklusive dem Batteriemanagementsystem und einer Flüssigkeitskühlung. Unter dem Kürzel VIS (für Vehicle Intelligence Systems) entwickelt das Unternehmen auch Fahrzeugsteuergeräte und Technologien für automatisiertes Fahren, die bis aktuell Level 3 bereits in Fahrzeugen zum Einsatz kommt. XPT hat seinen Hauptsitz und sein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Shanghai, China, eingerichtet, seinen US-Hauptsitz im kalifornischen San Jose, und unterhält ein Büro in Hongkong.

Quelle: cnTechPost – NIO president says its motor business XPT will grow independently, first external order may come from West

Über den Autor

Michael ist freier Autor und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Was hinter Nios Elektromotor-Tochter XPT steckt“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Tesla Cybertruck im Einsatz als Elektro-Sondereinsatzfahrzeug
DTE Energy installiert für Ford Solaranlage mit 1.127 MWh Jahresleistung
Porsche testet Prototypen des vollelektrischen Macan nun auch öffentlich
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).