VW nimmt mit dem Ein-Liter-Auto am 4. E-Mobil-Berg-Cup teil

Copyright Abbildung(en): Volkswagen AG

Am Wochenende des 6. und 7. August 2016 steht der 4. E-Mobil-Berg-Cup und „Cars&Fun“ 49. Int. Osnabrücker Bergrennen an. Das Teilnehmerfeld ist bereits jetzt um ein Hingucker reicher, so wird Volkswagen mit dem weltberühmten Ein-Liter-Fahrzeug XL 1 am „Uphöfener Berg“ dabei sein. Dort stellt sich das Fahrzeug dem Wettbewerb, in dem es um eine möglichst gleichmäßige Fahrweise geht, stellen. Aber nicht nur das Fahrzeug weiß zu begeistern, auch der Fahrer ist kein Unbekannter. So wird das Auto von niemand geringeren als dem Projektleiter des XL 1, Clemens Zach, gefahren.

Bereits seit gut zwei Jahren wurden bei Volkswagen in Osnabrück zweihundert Fahrzeuge des Plug-in-Hybrid gebaut. Der VW XL1 ist flach wie ein Bugatti Veyron, sieht aus wie ein Hai und verbraucht bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h gerade mal einen Liter Diesel. In der Stadt fährt die Flunder mit ihren 27 Elektro-PS völlig abgasfrei, erst ab 100 km/h schaltet sich der 48 PS starke Zweizylinder-Diesel des XL1 zu. Während der XL1 in etwa so lang und breit ist wie ein VW Polo, duckt er sich flacher auf den Asphalt als so mancher Sportwagen. Dementsprechend anspruchsvoll gestaltet sich der Einstieg ins Cockpit.

Das Fahrzeug wird sicherlich für einiges an Aufsehen sorgen, beim Event am 6. und 7. August 2016. Weitere Informationen zu diesem findest du auf deren Webseite.

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).