Volvo Cars & Geely vertiefen Partnerschaft mit Joint Venture

Volvo und Geely arbeiten enger zusammen

Copyright Abbildung(en): emirhankaramuk / Shutterstock.com

Gemeinsam mit der Geely Holding gründet Volvo Cars ein neues Joint Venture. Dieses dient dazu, dass der schwedische Premium-Hersteller und die chinesische Automobilgruppe aktuelle und künftige Technik stärker miteinander teilen können. Neben den daraus entstehenden Synergien und Skaleneffekten soll die intensivere Zusammenarbeit auch die Entwicklung der nächsten Generation elektrifizierter Fahrzeuge beschleunigen. Weiterhin werden die beiden Unternehmen auch beim Einkauf von Komponenten zusammenarbeiten, um die Beschaffungskosten zu senken.

„Partnerschaften, um Know-how und Technologien zu teilen, sind in der Automobilbranche gängige Praxis. Wir übernehmen dieses Modell. Durch die geplante Zusammenarbeit verbessern wir unsere Möglichkeiten, die nächste Generation elektrifizierter Fahrzeuge zu entwickeln.“ – Håkan Samuelsson, Präsident und CEO der Volvo Car Group

Noch vor Gründung des neuen Joint Ventures teilten sich Volvo Cars und Geely die neue kompakte Modular-Architektur (CMA), auf der künftig die Volvo 40er Baureihe und Modelle von LYNK & CO basieren. Das geistige Eigentum über die gemeinsam genutzten Technologien verbleibt bei dem entwickelnden Unternehmen.

Jedoch räumt man sich gegenseitiges Nutzungsrecht durch Lizenzvereinbarungen ein. Entstehende Kosten für künftige modulare Fahrzeugarchitekturen und weitere Technik werden geteilt. Als Eigentümer der jeweiligen Entwicklung gilt das Unternehmen das die Entwicklung federführend betreut, aber auch auf diese Entwicklungen erhält das jeweils andere Unternehmen vollen Zugriff.

Zukünftig ist auch eine Ausweitung der Zusammenarbeit auf Komponenten elektrifizierter Fahrzeuge wie Batteriezellen, Elektromotoren und Ladesysteme geplant, um die Synergien zu maximieren, sowie Kosten nachhaltig zu senken.

Unabhängig davon hat Volvo heute angekündigt, eine bedeutende Minderheitsbeteiligung an LYNK & CO zu übernehmen. Diese Beteiligung berücksichtigt die Tatsache, dass LYNK & CO jetzt und in Zukunft von der Nutzung von Volvo Technik profitiert. Das Unternehmen befindet sich dann im gemeinschaftlichen Besitz von Geely Holding, Geely Auto und Volvo Cars.

„Mit der gemeinsamen Nutzung von Technologien und Fahrzeugarchitekturen der nächsten Generation setzen wir Vorteile für unser gesamtes Portfolio frei. Ich bin sicher, dass wir trotz dieser Synergien die eigenständige Identität und strategische Autonomie unserer unterschiedlichen Automobilmarken erhalten.“ – Li Shufu, Chairman der Geely Holding Gruppe

Quelle: Volvo Pressemitteilung – Volvo Cars und Geely vertiefen Partnerschaft mit neuem Joint Venture

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Volvo Cars & Geely vertiefen Partnerschaft mit Joint Venture“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Ältester
Neuster Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Neuer Stadt-Flitzer: Hopper Mobility schließt erste Finanzierungsrunde ab
Rivian: Großbritannien und Niederlande feilschen um E-Auto-Werk
Porsche stellen Vision Gran Turismo Konzept vor
2
0
Sag uns deine Meinung zu diesem Thema.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).