Cupra kündigt neues E-SUV für 2024 an

Cupra kündigt neues E-SUV für 2024 an

Copyright Abbildung(en): Seat/Cupra (Youtube)

Die spanische VW-Tochter Cupra beschleunigt die Einführung elektrifizierter Fahrzeuge mit dem Launch eines völlig neuen Modells, das sich ab dem Jahr 2024 im hart umkämpften Segment der kompakten SUV behaupten soll. Handelt es sich hierbei etwa um den Ateca-Nachfolger?

Seat hat im Rahmen der Jahrespressekonferenz bekanntgegeben, dass die spanische VW-Tochter in den nächsten zwei Jahren zwei weitere neue Modelle auf den Markt bringen und und damit sein bestehendes Portfolio von aktuell vier Modellen (Ateca, Leon, Formentor und Born) verdoppeln wird. Dies folgte auf die Ankündigung des Cupra Tavascan (2024) und dem elektrischen Stadtauto namens „UrbanRebel“, welches im Jahr 2025 debütieren soll.

Viel gibt Cupra über die Neuankündigung noch nicht bekannt, ein Teaservideo zeigt aber bereits die unter einem Tuch verborgene Silhouette samt auffälliger Lichtsignatur. Das Fahrzeug soll sich durch sein selbstbewusstes Aussehen auszeichnen, das Emotionen und Leistungsfähigkeit vermittelt. Zu erkennen ist bereits eine tief herunter gezogene Front mit einer markant gestylten Motorhaube im Cupra-Design, zudem ein steiler Heckabschluss mit Hippen LED-Rücklichtstreifen. Der kompakte SUV werde rund 4,50 Meter lang sein, genau so wie ein aktueller Audi Q3 Sportback – Zufall? Wohl kaum, denn das neue Cupra SUV wird laut Pressemitteilung ab 2024 zusammen mit dem Modell der Ingolstädter am Standort Győr in Ungarn produziert.

Laut Hersteller möchte man mit dem Newcomer im anspruchsvollen A-Segment wettbewerbsfähig sein. Allerdings ist nicht die Rede von einer vollelektrischen Version, sondern von Mild- und Plug-in-Hybridversionen mit PHEV-Technologie der neuen Generation. So soll der Antrieb mit nur einer Akkuladung rund 100 Kilometer elektrisches Reichweite ermöglichen. Aktuell sind es bei den meisten Volkswagens-Konzernmodellen nur etwa 50.

Quelle: Cupra Pressemitteilung

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Cupra kündigt neues E-SUV für 2024 an“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Aus dem Artikel:

„[… ein völlig neues Modell, das sich ab dem Jahr 2024 im hart umkämpften Segment der kompakten SUV behaupten soll …] Allerdings ist nicht die Rede von einer vollelektrischen Version, sondern von Mild- und Plug-in-Hybridversionen mit PHEV-Technologie …“

Die werden doch nicht wirklich so blöd sein und in zwei Jahren noch so einen „CO2-Bilanz-Betrüger“-Verbrenner auf den Markt zu bringen zu versuchen, der ja dann noch mind. 3 Jahre erfolgreich verkauft werden müßte, um nicht zum Verlustgeschäft zu werden?

Ohne Worte

2024 wird es kein hart umkämpftes Segment mit irgendeiner Form von Verbrenner mehr geben!

Last edited 8 Monate zuvor by ich_tanke_zuhause

Was dort und in der Zentrale passiert kommt mir schon sehr lange ziemlich spanisch vor… :(

Verschwendete Lebenszeit, wenn einem erst am Ende des Artikels mitgeteilt wird, dass es sich ausschließlich um olle Stinker handelt. Was soll das hier auf diesem Blog?

Diese News könnten dich auch interessieren:

Renault: Mehr Effizienz bei E-Auto-Produktion im Werk Douai
VW arbeitet „intensiv“ an günstigen E-Autos wie ID.2 und ID.1
So nachhaltig ist der Mercedes EQE

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).