Reiner Elektro-Transporter Ford Transit kommt

Ford Transit Electric

Copyright Abbildung(en): Ford

Als erster Hersteller bietet der amerikanische Autohersteller Ford sein Transit-Modell mit Batterieantrieb an. Der neue Elektro-Transporter ist mit 54.000 Euro leider dreimal so teurer wie das Dieselmodell.

Der Ford Transit Connect Electric wird seit Juni diese Jahres in seiner europäischen Variante produziert und soll laut Ford Köln „so schnell wie möglich“ bei den Händlern stehen. Der Elektro-Transporter wird vom amerikanischen Hybrid- und Elektrospezialisten Azure Dynamics mit der notwendigen Batterie, dem Elektromotor sowie der Elektronik ausgestattet. Den Einbau übernimmt Lotus Lightweight in England, die sich bereits mit dem Bau des Tesla Roadster eine gute Referenz geschaffen haben. Die Leichtbau-Karosserie stammt aus der Türkei.

Norwegische Post geht bereits mit gutem Beispiel voran

Ford fühlt sich beim Elektro-Transit mit einer maximalen Reichweite von 130 Kilometern gut gerüstet, um den Wagen vorwiegend im gewerblichen Flotten-Bereich, z.B. Paket- und Kurierdienstleister, anbieten zu können. Die norwegische Post hat es vorgemacht und bereits 30 elektrisch betriebene Ford Transit im Rahmen eines Leasingmodells abgenommen. Dieses Leasingmodell bietet Ford noch nicht an, will aber in naher Zukunft entsprechende Angebote machen. Noch ist der Wagen ausschließlich zu kaufen, allerdings ist der Elektro-Transporter mit knapp 54.000 Euro (brutto) kein Schnäppchen.

Der Ladevorgang dauert seine Zeit

Der Ford Transit Connect Electric ist ein reines Elektroauto ohne zusätzlichem Verbrennungsmotor. Als Leistung für den E-Transporter gibt Ford 105 kW (143 PS) bei einem maximalen Drehmoment von 292 Nm an. Die Dauer bis zum vollständigen Aufladen der Batterie beträgt an einer Steckdose mit 230 Volt sechs bis acht Stunden. Schnellladungen oder 320-Volt-Drehstrom sind nicht vorgesehen. So macht es am ehesten Sinn, den Akku des E-Transporters über Nacht zu laden.

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).