Porsche testet rein elektrischen 40-Tonner

Copyright Abbildung(en): Porsche AG

Bei Porsche Leipzig startete vor wenigen Wochen das Projekt eJIT: Bei dem Pilotversuch wird ein Lkw mit rein elektrischem Antrieb im Logistikverkehr getestet. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen schnellstraßentauglichen, vollelektrischen 40-Tonner.

Mehr als 600 Lkw fahren im Logistikverkehr täglich das Porsche-Werk in Leipzig an. Seit Ende Juni wird der erste Lkw mit rein elektrischem Antrieb zwischen dem Logistikzentrum und dem Versorgungszentrum der Montage eingesetzt. Das Engagement ist Teil des Forschungsprojekts eJIT, an dem sich neben Porsche Leipzig, die IAV GmbH, Schnellecke Logistics, Volkswagen Sachsen sowie das Netzwerk der Automobilzulieferer beteiligen.

Das Pilotprojekt hat das Ziel, den Einsatz von Elektro-Lkw unter realen Bedingungen im Mehrschichtbetrieb von Automobilwerken zu testen. Aufgeladen wird der E-Lkw während der planmäßigen Wartezeiten beim Beladen am Versorgungszentrum. Die Batterieladung erfolgt über einen 150 kW-Schnelllader, was den Einsatz im Drei-Schicht-Betrieb ermöglicht. Die Reichweite bei voller elektrischer Ladung beträgt etwa 70 Kilometer, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 85 Kilometern pro Stunde. Neben Porsche Leipzig testet Volkswagen Sachsen im Werk Zwickau einen zweiten e-Lkw.

Forschungsprojekt eJit am Standort Leipzig

Eine zweite Ausbaustufe ist für das kommende Jahr geplant. Dann soll das Fahrzeug für das Porsche-Werk Leipzig hochautomatisiert fahren. Angelegt ist das Projekt eJIT insgesamt auf drei Jahre. Seit Anfang 2016 arbeiten die Projektpartner gemeinsam an der Elektrifizierung von Lastkraftwagen, um Lärm und Emissionen an Automobilstandorten zu reduzieren.

Das Projekt ist Teil des Technologieprogramms „Informations- und Kommunikationstechnik für Elektromobilität III: Einbindung von gewerblichen Elektrofahrzeugen in Logistik-, Energie- und Mobilitätsinfrastrukturen“, mit dem das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Forschungsaktivitäten in der gewerblichen Nutzung der Elektromobilität fortsetzt.

Quelle: Porsche – Pressemitteilung vom 21.06.2017

Über den Autor

Michael Neißendorfer ist E-Mobility-Journalist und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Porsche testet rein elektrischen 40-Tonner“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Jaguar Land Rover beabsichtigt 2021 dem CO2-Pool von Tesla beizutreten
Alfa Romeo Vassago: Luxuriöser Elektro-SUV oberhalb des Stelvio
Ford produziert E-Antriebe zukünftig in Großbritannien
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).