Elektroauto Hersteller

Jaguar I-PACE

Jaguar I-Pace in Photon-Rot auf dem Genfer Autosalon

Auf dem Genfer Autosalon 9. bis 19. März wird man das bereits seriennahe Konzeptauto von Jaguar, den I-Pace in neuer Lackierung als Europapremiere, zu sehen bekommen. Schaut sehr sportlich aus.

Borgward BX5 als reiner Elektro-SUV

War zunächst die Rede davon, dass der SUV BX5 von Borgward als Hybrid-Fahrzeug auf den Markt kommen soll, ist es nun beschlossene Sache, dass es ein reiner Elektro-SUV wird. Ab dem Jahr 2019 soll dieser auf den Markt drängen, möglicherweise vom Bremer Werk aus.

Faraday Future verpflichtet Stefan Krause als Finanzvorstand

Faraday Future positionierte sich in den vergangenen Monaten im Bereich der E-Fahrzeuge als direkter Konkurrent von Tesla. Ab 2019 möchte das Unternehmen sein Elektroauto auf den Markt bringen. Damit die Zahlen stimmen, hat man vor kurzem den langjährigen Vorstand von BMW AG und der Deutschen Bank, Stefan Krause verpflichtet.

Seat e-Mii erstes Elektrofahrzeug des Unternehmens

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat Seat die rein elektrische Version ihres Kleinstwagens Mii mit Technik aus dem VW e-Up präsentiert, den Seat e-Mii. Ob dieser in Serie kommt ist noch fraglich.

Detroit Electric gründet Joint Venture mit CSE und ES&TP

Detroit Electric hat sich mit Smarter Energy Group (CSE) und der ES & TP zusammengeschlosse, um unter dem Namen Kaiser Electric Car Co. Ltd. eine neue Firma für E-Fahrzeuge an den Start zu bringen. Bis 2020 möchte man bereits 100.000 Fahrzeuge verkauft haben.

Margot Robbie lenkt Nissan E-Sportwagen durch Monaco

Elektroautos sind bei der breiten Masse noch nicht ganz angekommen. Was sicherlich daran liegt, dass die Fahrzeuge mit alternativem Antrieb bisher eher spärlich beworben werden. Bei Nissan möchte man dies nun ändern und hat kurzerhand Hollywoodstar Margot Robbie als neue Nissan Markenbotschafterin für Elektrofahrzeuge engagiert.

Ab 2019 Volvo mit Elektroauto mit bis zu 100-kWh-Batteriekapazität am Start!?

Volvo plant eine eigene Plattform für seine E-Fahrzeuge. Diese wird unter der Kurzbezeichnung MEP im Unternehmen geführt – „Modulare Elektrifizierungs-Plattform“ – und soll als Basis für vollelektrische Fahrzeuge mit 100 bis 450 kW Leistung und Batteriekapazitäten bis zu 100 kWh dienen.

Opel ab 2030 nur noch elektrisch unterwegs?

Die Nachricht, dass PSA Peugeot Citroën an der Übernahme von Opel interessiert sei und bereits in Verhandlungen stehe, hat sicherlich einige diese Woche überrascht. Dennoch ist man an einer alternativen Lösung interessiert, so strebt Opel-Chef Neumann die komplette Elektrisierung von Opel ab spätestens 2030 an.

NewsletterAktuelle News von Elektroauto Hersteller & Co. direkt in dein Postfach

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs. 

Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Über Elektroauto HerstellerDer Hersteller auf dem Weg zur E-Mobilität

Erfahre mehr über Modelle und Konzepte mit reinem Elektroantrieb. Unterschiedliche Elektroautos von diversen Hersteller bekommst du auf dieser Übersichtsseite präsentiert. Dabei handelt es sich meist um serienreife Fahrzeuge, aber auch Concept Cars und erste Studienfahrzeuge wirst du hier zu Gesicht bekommen.

Des Weiteren berichten wir über aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der Elektroautos im Allgemeinen. Wenn du möchtest kannst du auch unseren Newsletter abonnieren, um künftig dreimal die Woche, kostenfrei kuratierte News per Mail zu erhalten.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).