NIO News

Nio EP9 von NextEV – schnellstes Elektrofahrzeug der Welt

Ob Geschwindigkeit eine erstrebenswerte Messgröße bei Elektroautos ist, ist sicherlich fraglich und liegt im Auge des Betrachters. Dennoch lässt es sich nicht verleugnen, dass es sich bei dem Nio EP9 von NextEV um das schnellste Elektrofahrzeug der Welt handelt.

NewsletterAktuelle News von NIO News & Co. direkt in dein Postfach

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs. 

Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Über NIO NewsDer Hersteller auf dem Weg zur E-Mobilität

Mitte August 2020 hat der chinesische Elektroauto-Hersteller NIO seine vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal 2020 veröffentlicht. Demnach konnte NIO zwischen April und Juni 2020 insgesamt 10.331 Fahrzeuge ausliefern, konkret 8.068 ES6 und 2.263 ES8. Die Auslieferungen des ES8 und des ES6 beliefen sich im Juli 2020 auf 3.533 Fahrzeuge, was einem starken Wachstum von 322 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Entwicklung scheint sich in den Folgemonaten fortzusetzen. Gerade der März 2021 sei besonderes gut gelaufen. Zudem blickt man im April 2021 auf das 100.000 gefertigte E-Auto.

Das chinesische Elektroauto-Start-up Nio bietet zudem die Akkus seiner Elektroautos auch zur Miete an. Für das Battery as a Service (BaaS) genannte Abonnementmodell hat der Autohersteller die Tochtergesellschaft Weineng Battery Asset gegründet. Die neue Firma kauft die Batterien und vermietet sie über das BaaS-Geschäftsmodell. Um am Markt attraktiv zu bleiben arbeite man nicht nur an einer 150 kWh-Batterie, sondern kündigte bereits eine 100 kWh-Variante an. Auch zum Austausch für ältere E-Modelle. All dies zahlt längerfristig auf die bereits im Q3/2020 ansehnlichen Quartalszahlen ein. Welche sich im Q4/2020 abermals steigern konnten. Und auch das Q1 2021 konnte sich sehen lassen. Zudem haben die Akku-Tauschstationen ein Update erfahren. Dieses hebt den Ablauf mit dem Batteriewechsel auf ein neues Level.

NIO hat sich zudem auf die Fahne geschrieben im gleichen Alter weiter zu sein als Tesla. Die Grundlage hierfür legt man mit einem neu geplanten „Destination-Charger“-Netzwerk, auch die eigenen XPT-E-Motoren spielen eine wichtige Rolle. Zudem erhält man immer mehr Erfahrung durch zurückgelegte Kilometer auf der Straße – über eine Milliarde davon haben sich auf den Tachso der NIO-Fahrzeuge bereits angesammelt.

Wichtiger Baustein dürfte aber vor allem das im Januar 2021 neu vorgestellte Flaggschiff der Marke sein: der NIO ET7. Eine Elektro-Limousine, welches autonomes Fahren auf ein neues Level heben soll. Auch deutsche Autoexperten zeigen sich von diesem Ansatz überzeugt. Die Kapazität zur Fertigung der Fahrzeuge hat man sich im Jahr 2021 erneut gesichert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).