Mercedes-Benz wartet mit EQ Showcar zur IAA 2019 auf (exklusive Fotos vorab)

Mercedes-Benz

Copyright Abbildung(en): Mercedes-Benz

Bereits in unserem Ausblick auf die Elektroautos der IAA 2019 (Internationale Automobil Ausstellung) in Frankfurt konnten wir auf einige interessante Modelle hinweisen, welche wir dort zu Gesicht bekommen.

Vonseiten Mercedes-Benz werden dort ebenfalls Elektroautos bzw. Plug-In-Hybride zu sehen sein. Wie uns mitgeteilt wurde wartet man dort zudem mit einem ganz besonderen EQ Showcar auf, welches als eines der Elektroautos der IAA 2019 zu sehen sein wird. Details und den offiziellen Namen wird man am 07. September erfahren.

Fest steht Mercedes-Benz zeigt auf der IAA 2019 einen Ausblick auf ein Konzept eines vollelektrischen Fahrzeugs der Luxusklasse. Erste Fotos und Skizzen, welche wir vorab veröffentlichen können, geben einen ersten Einblick auf das Konzeptauto der EQ-Reihe frei. Die Linienführung des Fahrzeugs lässt auf ein luxuriöses Coupé schließen, welche die Gene der elektrifizierten Modelle von Mercedes-Benz gekonnt aufzugreifen weiß.

Das vollelektrische Fahrzeugkonzept der Luxusklasse, könnte durchaus als hochpreisiger Vorreiter Neuerungen in den Markt bringen, welche anschließend zum Teil weite Verbreitung in anderen Serienmodellen finden wird.

Es lässt sich bereits aktuell festhalten, dass im Innenraum der EQ-Designansatz zum Tragen kommt. Warme Akzente wie Roségold sorgen für entsprechende Ästhetik und unterstreichen den „Welcome Home“-Effekt des Fahrzeugs.

In der Mittelkonsole, welche sich durch den gesamten Fahrzeuginnenraum zieht, befindet sich ein großes Touch-Display. Durch welches sich sicherlich die intuitive Mercedes-Benz User Experience (MBUX) bedienen lässt. Bekanntermaßen lernt diese im Laufe der Zeit dazu und versteht so seine Fahrer immer besser. Ansonsten zeigen die Fotos deutlich auf, dass es sich um ein Fahrzeug handelt, in welchem die Fahrgäste Komfort und Luxus pur geboten bekommen.

Auf der Website von Mercedes USA wird seit dieser Woche ein mit einer Plane verdecktes Fahrzeug sowie dazugehörige Skizzen gezeigt, welche wir ebenfalls im Artikel eingebunden haben. Die Unterschrift eines der Bilder lässt vermuten, dass es sich um den Mercedes Vision EQS 2019 handelt. Offizielle Details und Bekanntgabe des Namens sind laut unserem Kontakt von Mercedes-Benz am 07. September zu erwarten.

Laut Autocar wird das vollelektrifizierte Coupé auf der Plattform der modularen elektrischen Architektur (MEA) aufgebaut. Diese neue Plattform setze sehr viel Aluminium ein und sei mit einem völlig flachen Boden ausgestattet, wie es bei vielen reinen Elektroauto-Plattformen bereits der Fall ist. Das Konzeptfahrzeug soll eine ähnliche Größe wie der aktuelle CLS haben. Dies lässt sich zumindest anhand der ersten Fotos / Designskizzen bestätigen.

Die Reichweite des Konzeptfahrzeugs wird mit einer WLTP-Reichweite von 500 Kilometer angegeben – wobei dies noch bestätigt wurde.  In Anlehnung des Antriebs des EQC soll auch das Konzeptfahrzeug auf zwei Elektromotoren die an Vorder- und Hinterachse setzen. Somit präsentiert sich das luxuriöses Elektro-Coupé als Allradantrieb. Hinsichtlich der Leistung hat man sich im Detail noch nicht geäußert. Man darf lediglich davon ausgehen, dass das Konzeptauto der EQ-Reihe stärker motorisiert sein soll als der EQC. Dieser verfügt bekanntermaßen über 400 PS.

Quelle: Mercedes-Benz – Per Mail

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).