Li Auto liefert im Juli 33% mehr E-Autos aus als im Juni

Li Auto liefert im Juli 33% mehr E-Autos aus als im Juni

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockillustrations-Nummer: 746210407

Der chinesische Hersteller von Elektrofahrzeugen Li Auto hat seine ersten monatlichen Verkaufszahlen nach dem eigenen Börsengang in den USA veröffentlicht. Li Auto lieferte im Juli insgesamt 2.516 Li ONE aus. Was mit einem Wachstum von 33 Prozent gegenüber dem Vormonat gleichzusetzen ist. Von Januar bis Juli dieses Jahres beliefen sich die Verkäufe von Li ONE auf insgesamt 12.182 Einheiten, wie das Unternehmen am Anfang der Woche aufzuzeigen vermochte.

Dabei zeigt sich, dass die Absatzzahlen langsam wieder auf ein Niveau steigen, welches man bereits im April erreicht hatte. Zur Einordnung: Im Juni dieses Jahres verkaufte Li Auto 1.891 Einheiten, gegenüber 2.148 im Mai und 2.793 im April. Zu dieser Zeit glauben einige Analysten, dass der Markt für mittelgroße und große Geländewagen, auf dem sich der Li ONE befindet, nicht groß genug ist. Trotz entsprechender Subventionen und Förderungen könnte der Li ONE daher zu wenig Absatz erfahren. Vor allem, wenn die erste Flut an Förderanträgen abgearbeitet wurde, auch wenn die Juli Zahlen dies zunächst nicht vermuten lassen.

Derzeit ist der Li ONE immer noch der einzige mittlere und große SUV, welches mehr als 100 km reine Elektro-Reichweite mit sich bringt. Nach seinem Börsengang in den Vereinigten Staaten in der Nacht zum 30. Juli ist der Aktienkurs von Li Auto am steigen. Zum Börsenschluss am Montag notierte Li Auto bei 16,42 Dollar pro Aktie und lag damit 42,7 Prozent über dem Angebotspreis von 11,50 Dollar pro Aktie.

Zum chinesischen Markt hatten wir uns die Tage bereits geäußert. Die automobile Zukunft entwickelt sich im Reich der Mitte, glaubt Auto-Professor Ferdinand Dudenhöffer. Schon allein wegen der gewaltigen Größe des Marktes. Zur Einordnung des bisherigen Wachtums: Im Jahr 2010 waren weltweit nur etwa 17.000 Elektroautos unterwegs. Bis 2019 ist diese Zahl auf insgesamt 7,2 Millionen angewachsen, 47 Prozent davon in China. Nach Angaben des Datenanbieters Qichacha hat China im Jahr 2019 47.000 neu gegründete Unternehmen im Zusammenhang mit neuen Energiefahrzeugen – als “New Energy Vehicles” (NEV) gelten reine Elektroautos und Plug-in-Hybride – verzeichnet, und die aktuelle Gesamtzahl beläuft sich auf 192.000. Auch ansonsten scheint der Markt wieder zu wachsen.

Quelle: cntechpost.com – Li Auto delivers 2,516 Li ONEs in July, up 33% from June

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).