Jedes vierte in Europa registrierte E-Auto ist ein Tesla Model 3

Jedes vierte E-Auto in Europa ist ein Model 3

Copyright Abbildung(en): valentinphotography / Shutterstock.com

Mit 5.222 Neuzulassungen konnte sich im August erneut das Tesla Model 3 an die Spitze des Rankings verkaufter E-Autos nach Model-Typ absetzen. Unterstützt wurde der Absatzwachstum des beliebten E-Autos durch den Verkaufsstart in Großbritannien. Aber auch deutsche Automobilhersteller ließen im August 2019 aufhorchen.

So konnte der Absatz des BMW i3 (2.309 Einheiten) gegenüber dem Vorjahresmonat nahezu verdoppelt werden, dank einer Erhöhung der Batteriekapazität. Hinsichtlich des Volumens reihte man sich damit knapp hinter dem Renault Zoe (2.853 Fahrzeuge) beziehungsweise dem Nissan Leaf  (2.391 E-Autos) ein.

In Summe brachten es der ZOE und Leaf gerade einmal auf 44 Fahrzeuge mehr als das Tesla Model 3 im Vergleichszeitraum. Wobei anzumerken ist, dass das Model 3 erst gegen Februar in Europa richtig angekommen ist. Dennoch bringt es dieser auf 22,2 Prozent Anteil am Gesamtmarkt, ein wenig mehr, als die letzten elf platzierten Modelle im Ranking. Diese bringen es in Summe auf 24,7 Prozent Marktanteil.

Im Zeitraum Januar bis einschließlich August 2019 konnten folgende Absatzzahlen für die ersten fünf Plätze im Ranking festgehalten werden. Deren Wachstum, gegenüber dem Vorjahreszeitraum, insofern vorhanden, ist direkt danach aufgeführt.

[bullet_block large_icon=”0.png” width=”” alignment=”center”]

  • Tesla Model 3 – 45.903 Stück – kein Vorjahresvergleich möglich
  • Renault ZOE – 30.915 Stück – 47,0 Prozent Wachstum
  • Nissan Leaf – 20.372 Stück – 11,7 Prozent Wachstumsrückgang
  • BMW i3 – 19.606 Stück – 40,4 Prozent Wachstum
  • VW e-Golf – 15.479 Stück – 32,5 Prozent Wachstum

[/bullet_block]

Interessant ist sicherlich auch die Tatsache, dass die zehn am häufigsten registrierten Modelle in den ersten acht Monaten des Jahres mehr als 85 Prozent des Gesamtmarktes ausmachten, was den derzeit angebotenen engen Produktmix unterstreicht.

Ab 2020 drängen einige neue Volumenmodelle auf dem Markt, welche größtenteils auf der MEB-Plattform von VW basieren. Aber auch der “Kleinwagen”-Bereich, dem in der Auswertung der Peugeot e208, der Opel Corsa-e oder auch der neue Renault ZOE zugerechnet wird, dürfte ein entsprechendes Wachstum erfahren. Wird interessant zu sehen sein, ob das Model 3 dann weiterhin den ersten Platz im Ranking verteidigen kann.

Quelle: Matthias Schmidt – West European Electric Car Market Intelligence Monthly Report August 2019

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).