eSprinter kommt 2019 mit zwei Batteriekapazitäten zur Auswahl

Daimler AG

Auf den bereits zuvor vorgestellten eVito soll spätestens 2019 der eSprinter folgen. Dieser gilt als Segmentbegründer bei den Large-Vans und ist der perfekte Begleiter, wenn das Fahrzeug als rollende Werkstatt oder auch als geräumiges Lieferfahrzeug genutzt werden soll. Zunächst wird der eSprinter als Kastenwagen mit Hochdach angeboten, sowie einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.500 Kilogramm. Das maximale Ladevolumen erreicht wie beim Sprinter mit Verbrennungsmotor 10,5 m³.

Hinsichtlich der Batteriekapazität des eSprinters von Mercedes hat man die Wahl zwischen zwei Paketen. So gibt es eins mit 55 kWh, welches eine voraussichtliche Reichweite von rund 150 Kilometer bei einer maximalen Zuladung von 900 Kilogramm bietet. Alternativ kann man auf eine Kapazität von 41 kWh setzen, dies ermöglicht eine Reichweite von rund 115 Kilometer. Im Gegenzug steigt die maximale Zuladung um rund 140 Kilogramm auf ungefähr 1040 Kilogramm.

Der Elektroantrieb im eSprinter leistet wie das Diesel-Einstiegsaggregat 84 kW mit einem Drehmoment von bis zu 300 Newtonmeter. Wie beim eVito lässt sich die Höchstgeschwindigkeit passend zum Einsatzweck konfigurieren: Auf ein Maximaltempo von 80 km/h oder bis zu 120 km/h, wenn es schneller gehen muss.

Quelle: Daimler AG – Pressemitteilung vom 02.07.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.