Erste Blick auf den neuen elektrifizierte Opel Astra-e

Copyright Abbildung(en): Opel

Egal ob Opel Corsa-eOpel Mokka-eOpel Vivaro-e oder auch Opel Zafira-e, das Rüsselsheimer-Unternehmen elektrifiziert Stück für Stück das eigene Portfolio. Bereits 2020 wurde der der komplett neuen Opel Astra – gebaut im Stammwerk Rüsselsheim angekündigt. Elektrifiziert versteht sich wohlgemerkt. Einen ersten Ausblick auf den Opel-Astra nachfolgend.

Dabei gibt der Hersteller zu verstehen, dass der neue Opel Astra durch und durch „made in Germany“ ist. Sprich, das Fahrzeug wird designt, entwickelt und gefertigt im Werk Rüsselsheim. Mit diesem führt Opel seine Produktoffensive konsequent fort und fährt als dynamischer Fünftürer sowie als flexibler Sports Tourer vor. „Zugleich wird er erstmals in seiner Modellgeschichte auch elektrifiziert erhältlich sein und so der Elektrifizierung des gesamten Opel-Portfolios erneut starken Schwung verleihen“, wie Opel aufzeigt. Die Produktion des neuen Kompaktklassemodells beginnt noch in diesem Jahr.

Opel

Technisch ist noch nicht allzu viel zum E-Auto von Opel bekannt. Allerdings zeigen bereits die Detailaufnahmen des mit Spannung erwarteten Kompaktklassemodells, dass die Designer und Ingenieure den neuen Opel Astra mit höchster Präzision bis ins kleinste Detail gestaltet haben. Opel teilt hierzu mit, dass das Auto vom ersten Federstrich an komplett neu entwickelt wurde. Dies führt dazu, dass der neue Astra die klare und mutige Opel-Designphilosophie auf seine ganz eigene, charakteristische Weise widerspiegelt. Damit gibt dieser auch die Richtung für die kommenden Pkw-Modelle der Marke vor.

„Mit dem Astra der nächsten Generation schlagen wir ein neues, ein in jeder Hinsicht elektrisierendes Kapitel in der 30-jährigen Geschichte unseres Kompaktklasse-Bestsellers auf. Der neue Opel Astra wird ein starkes Statement setzen und mit Sicherheit viele neue Kunden für die Marke gewinnen.“ – Michael Lohscheller, CEO von Opel

Das Team um Designchef Mark Adams hat die Opel-Front neu gezeichnet. Wie bei einem Integralhelm legt sich ein schützendes Visier über das neue Opel-Gesicht, das den Fahrzeuggrill, die Scheinwerfer und das Markenlogo nahtlos in einem Element vereint. Pate für das neue Design stand die legendäre erste Generation des Opel Manta. Hierbei handelt es sich, um den sogenannten Opel-Vizor, welchen wir so bereits vom Mokka-e kennen. Dieser wird auch beim Astra eine wichtige Rolle spielen. Der Namenszug erscheint künftig horizontal fließend zentral auf der klaren, straff gespannten Heckklappe – pur, selbstbewusst, technisch präzise.

Opel

Im neuen Astra ist ebenfalls der Fall, dass der Fahrer nun auf ein Pure Panel, ein Hightech-Cockpit schaut, das zugleich voll digital und doch konzentriert auf das Wesentliche und damit entsprechend reduziert ist. „Die hohe Qualitätsanmutung des Interieurs spiegelt sich auch in der Formgebung und Haptik weiterer Ausstattungsmerkmale wie dem neu designten Lenkrad und den – Opel-typisch ausgezeichneten – ergonomischen Sitzen für Fahrer und Beifahrer wider“, so Opel abschließend.

Quelle: Opel – Pressemitteilung vom 08. Juni 2021

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Erste Blick auf den neuen elektrifizierte Opel Astra-e“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Handelt es sich dann um ein richtiges Elektroauto oder um ein Plug-In Hybrid? Das wird mir nicht ganz klar. Wenn es kein Plug-In wird, wäre der Astra Sports Tourer eine echt interessante Option.

Da er auf der EMP-2 Plattform steht, wird es wohl nur ein Plug-In. Der Aufwand, den sie bei Zafira etc. mit der EMP-2 für eine komplette Elektrifizierung getrieben haben, wird wohl für den Astra nicht geleistet, da PKW deutlich kürzere Produktzyklen haben als Lieferwagen. Ein reiner E-Astra wird dann wohl erst die Folge-Generation auf der neuen Plattform.

Diese News könnten dich auch interessieren:

VWN, MOIA und Argo AI stellen Zeitplan für autonomes Ridepooling in Hamburg vor
Skoda setzt voll „auf das reine E-Auto“
E-Auto aus dem 3D-Drucker XEV Yoyo ab Oktober in Deutschland erhältlich
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).