Dräxlmaier startklar für die Produktion des 800-Volt-Gesamtbatteriesystems des Porsche Taycan

Konzeptstudie: Mission E, Technische Grafik
Porsche AG
Porsche AG

Noch diesen Herbst soll der radikal neue Porsche, der Porsche Taycan vorgestellt werden. Ab Ende 2019 soll er dann bereits auf den Markt kommen. Auch die Zulieferindustrie bereitet sich auf den Hochlauf der auf 40.000 Fahrzeug erhöhten Produktion vor. Zulieferer Dräxlmaier startet Mitte Mai in Sachsenheim bei Stuttgart mit der Serienfertigung des 800-Volt-Gesamtbatteriesystems für den rein elektrisch betriebenen Taycan.

Hierzu hat und wird man auf einer Fläche von mehr als 10.000 Quadratmetern eine hochautomatisierte Produktion aufbauen. Bei dieser Produktionsstätte handelt es sich um das erste Batteriewerk der Bayern. Angaben zum Umfang des Investment in die neue Fertigungsstätte gibt es vonseiten Dräxelmaier nicht. Feststeht, dass in Sachsenheim die Batteriemodule automatisiert gesetzt werden, weitere Komponenten montiert und schließlich Tests durchgeführt werden sollen.

Neben der eigentlichen Produktionsstätte wird in Sachsenheim eine Entwicklungsabteilung von Dräxelmaier angesiedelt werden. Derzeit sei man zudem “auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern für den Bereich Elektrik, die unser Team verstärken”, wie Sabine Hucke, Standortleiterin in Sachsenheim erklärte.

Am Standort sollen über 100 Mitarbeiter Beschäftigung finden. Der E-Baukasten des Zulieferers umfasst neben dem Speichersystem selbst alle Produkte von der Ladedose über das Hochvoltbordnetz bis hin zu verschiedensten elektronischen Komponenten, die intelligent messen, verteilen und absichern sowie zuverlässig kontaktieren.

Quelle: Automobilwoche – Auf 10.000 Quadratmetern: Dräxlmaier eröffnet Batteriewerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.