Der Opel Ampera ist jetzt schon Realität

opel-ampera-vorne

Copyright Abbildung(en): Opel

Die Zukunft der Mobilität wird elektrisch. Die ersten Impulse und Ausblicke diverser Autohersteller gab es auf der IAA 2011 zu sehen. Viele Autobauer stellten dort ihre Fahrzeug-Konzepte der Weltöffentlichkeit vor. Im Gegensatz zu den sich noch in der Entwicklung befindenden Elektroautos ist der Opel Ampera bereits Realität und wird noch Ende dieses Jahres auf den Markt kommen.

opel-ampera-brandenburger-tor-berlin
Der Opel Ampera am Brandenburger Tor in Berlin, Foto: J. Elxnat

Auf der kürzlich zu Ende gegangenen Internationalen Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt wurden in diesem Jahr erstmals in einem Extra-Ausstellungsbereich für Elektromobilität die ersten Elektrofahrzeuge und Hybridmodelle präsentiert. Bei vielen der Vorstellungen handelt es sich allerdings noch um Konzeptstudien, sog. Concept Cars. Erst nach mehrjährigen Entwicklungs- und Testphasen werden Fahrzeuge wie der VW Nils oder die BMW i-Modelle in Serie gehen.

Opel Ampera kommt Ende November

Opel hat sich und seine Entwicklungsstrategie rechtzeitig gut ausgerichtet und ist den anderen deutschen Autobauern einige Schritte voraus – und das in einer Phase, in der das Interesse und die Nachfrage nach sparsamen und emissionsfreien Fahrzeugen deutlich zunehmen. Noch in diesem Jahr werden die Rüsselsheimer mit dem Opel Ampera ihr erstes „voll alltagstaugliches Elektroauto mit verlängerter Reichweite“ auf den Markt bringen. Als Termin für den Marktstart steht der 28. November 2011 fest.

Auslieferung an E-Pioniere und Flottenkunden

opel-ampera-vorne
Der Opel Ampera kommt, Ende November ist es soweit, Foto: J. Elxnat

Die bereits vorliegenden 6.000 Vorbestellungen will Opel noch in diesem Jahr für den „Pionierpreis“ von 48.200 Euro an seine E-Pioniere ausliefern. Für das Jahr 2012 ist die Produktion und Auslieferung von 8. – 10.0000 Einheiten geplant. Großunternehmen wie Coca-Cola und Europcar wollen den Opel Ampera in ihre Flotte aufnehmen.

Sauberes Mobilitätskonzept

Das Mobilitätskonzept für den Opel Ampera ist laut Opel „sauber durchkalkuliert“. Bei Zugrundelegung eines Strompreises von 20ct / kWh und einem Verbrauch von durchschnittlich 16 kWh / 100 km kosten den Ampera-Fahrer hundert Kilometer 3,20 Euro. Bei einer jährlichen Fahrleistung von 15.000 km macht das 480 Euro im Jahr. Dadurch dass Opel im Gegensatz zu anderen deutschen Fahrzeugherstellern die Batterie für den Ampera selbst produziert, kann Opel auf die Batterie eine weltweite Garantie von 8 Jahren bzw. 160.000 Kilometer geben.

Über den Autor

Jürgen gründete 2011 den Blog Elektroauto-news.net und veröffentlichte als einer der ersten Elektroauto-Blogs in Deutschland Nachrichten und Hintergrbundberichten zu E-Fahrzeugen und Hybridautos.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Der Opel Ampera ist jetzt schon Realität“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Toyota testet Wasserstoff-Verbrenner im GR Yaris
Nissan baut E-Auto-Schnellladenetz in Deutschland und Europa weiter aus
Uniti One: Update zum E-Kleinwagen aus Schweden
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).