Citroën zeigt Sondermodell des E-Mehari auf der IAA 2017

Citroën
Citroën

Auch Citroën wird bei der IAA 2017 in Frankfurt mit einem ganz besonderen Fahrzeug aufwarten. Die Franzosen werden dort ein Sondermodell des E-Mehari zeigen, dieses präsentiert sich als elektrisch angetriebenes Crossover-Modell im Strandbuggy-Design. Gestaltet und designt vom Modehaus Courrèges. Geführt unter der Bezeichnung “E-Mehari styled by Courrèges” kommt diees, im Vergleich zum Standardmodell von der Stange, mit schwarzer Lackierung, Seitenscheiben, Hardtop sowie einigen weiteren Features und Design-Clous daher.

Weitere Ausstattungsmerkmale und einige Neuerungen bei der Sonderedition des E-Mehari sollen für entsprechende Qualität, Sicherheit und Komfort an Bord sorgen. Angetrieben wird das Elektroauto im Strandbuggy-Design durch eine E-Maschine die 50 kW leistet, das Motordrehmoment wurde um rund 20 Prozent erhöht. Eine Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h ist möglich.

Die Reichweite liegt bei gut 195 Kilometer nach NEFZ und wird durch den Einsatz einer 30 kWh großen Lithium-Metall-Polymer-Batterie der französischen Bolloré-Gruppe ermöglicht. Die Batterien werden an öffentlichen Ladestationen mit 16 A in acht Stunden oder an Haushaltssteckdosen (10 A) in 13 Stunden vollständig aufgeladen. Mit der auf 61 Exemplaren limitierten Sonderedition gewährt Citroën einen Ausblick auf die nächste Generation des E-Mehari. Denn eines ist sicher, einige Neuheiten des “E-Mehari styled by Courrèges” werden in späteren Serienfahrzeugen landen.

Quelle: Electrive.net – Citroën präsentiert Sondermodell des E-Mehari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.