BMW: Jeder 5. MINI kommt vollelektrisch auf die Straße

BMW: Jeder 5. MINI kommt vollelektrisch auf die Straße

Copyright Abbildung(en): BMW

Mehr als jeder fünfte MINI, welcher auf die Straße kommt, sei vollelektrisch unterwegs. Dies gibt MINI zum Jahresabschluss 2021 zu verstehen. Erwähnenswert ist hierbei die Tatsache, dass der MINI Electric das volumenstärkste Derivat der MINI Familie im vergangenen Jahr war. Zudem war der Stromer mit einem Zuwachs von plus 132% der Pulsgeber für die Marke im Jahr 2021. Aber auch die PHEV-Variante trägt zur Elektrifizierung der Marke bei.

Durch den erhöhten Absatz des MINI Cooper SE Countryman ALL4 konnte der Absatz aller elektrifizierten Modelle im Vergleich zum Vorjahr um über 70% gesteigert werden. Fast jeder dritte MINI (31%) ist damit elektrifiziert. Setzt man den Absatz reiner E-Autos von MINI zum Gesamtabsatz ins Verhältnis, zeigt sich, dass die Elektroautos 23,56% am gesamten Absatz der Marke ausmachen. Oder in absoluten ausgedrückt 10.140 Einheiten der insgesamt 43.004 abgesetzten Fahrzeuge waren vollelektrisch.

„Im Jahr 2021 haben wir 10.140 MINI Electric (MINI Cooper SE)* an unsere Kundinnen und Kunden ausgeliefert, damit sind bereits fast 15.000 vollelektrische MINI Modelle auf Deutschlands Straßen unterwegs. Wir sind stolz auf den großen Erfolg, den der vollelektrische MINI seit seiner Markteinführung im März 2020 bereits erreicht hat. Ein Erfolg, der nur mit unseren leistungsstarken Partnern in der Handelsorganisation möglich war.“ – Ulrike von Mirbach, Leiterin der Marke MINI in Deutschland

Bereits vom Jahr 2023 an präsentiert MINI eine neue Generation von rein elektrisch angetriebenen Modellen. Zwei von Beginn an für rein elektrische Mobilität entwickelte Modelle werden in China produziert. Als lokal produzierender Anbieter bieten sich für den Hersteller optimierte Möglichkeiten, stärker als bisher am dynamischen Wachstum auf dem chinesischen Automobilmarkt teilhaben zu können. Der Nachfolger des aktuellen MINI Countryman wird ebenfalls von 2023 an im BMW Group Werk Leipzig sowohl mit elektrifiziertem Antrieb als auch mit Verbrennungsmotoren gebaut. Alle weiteren MINI Modelle entstehen auch künftig im MINI Werk Oxford.

Ab 2030 will man dann vollelektrisch unterwegs sein. „Wie der erste Mini vor gut 60 Jahren eine neue Dimension in die damalige Mobilität brachte, gehen wir noch einen weiterreichenden Schritt und werden Anfang der 2030er Jahre ausschließlich vollelektrisch sein“, so Ulrike von Mirbach weiter. Die Marke von BMW führt in der Mitteilung aus, dass man die Kunden mit auf dem Weg zur Elektromobilität nimmt. Dies wolle man an rund 200 Standorten in Deutschland mit hochqualifizierten Brandmanagern und Verkäufern individuelle Beratung zu allen Themen rund um die Elektromobilität wie Produkt, Infrastruktur und persönliches Fahrprofil umsetzen.

Quelle: BMW – Pressemitteilung

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „BMW: Jeder 5. MINI kommt vollelektrisch auf die Straße“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das bedeutet im Umkehrschluss, vier von fünf Minis werden auch jetzt noch mit dreckigen Verbrenner Motor bestellt. Um also der am liebsten gezeigten Kundengruppe gerecht zu werden, heißt das, die jungen attraktiven Damen kaufen zwar indessen sogar ab und an nachhaltige Sneaker, essen fleischarm bis vegetarisch, aber versauen die Umwelt mit Abgasen.

Diese News könnten dich auch interessieren:

1,5 Megawatt Leistung: XP-1 von Hyperion
VW-Konzern stellt Projekt Artemis ein
Apple Car kommt nun 2026 – vielleicht

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).