Advertisement

Bentley will auf PPE-Plattform von Audi/Porsche setzen – erstes E-Auto vor 2025

Bentley parkend vor einer Betonwand
Photo by Cam Bowers on Unsplash
Advertisement


Bekanntermaßen hat Bentley einen der höchsten CO2-Fußabdrücke aller Marken des Volkswagen Konzerns, da es auf schwere Limousinen und den großen SUV Bentayga setzt. Bereits im Februar 2017 wurde daher bekannt, dass Bentley Motors plant, in den nächsten Jahren, eine Plug-in-Hybrid-Version jedes Modells des eigenen Portfolios auf den Markt zu bringen.

Hierdurch möchte das Unternehmen entsprechende Alternativen am Markt anbieten und den strengeren Emissionsvorschriften nachkommen. Als erstes Plugin-Hybrid Modell möchte Bentley Motors seinen Bentayga 2018 auf den Markt bringen. Darauf folgt dann wohl der Continental GT als nächstes Plugin-Hybrid Modell.

Entgegen bisheriger Vermutungen wird der Bentley EX 10 Speed 6 nicht das erste rein elektrische Fahrzeug von Bentley. Auch ein E-SUV von Bentley wird man nicht in absehbarer Zeit auf der Straße sehen.

Bekannt ist allerdings, dass Bentley plant das erste E-Auto vor 2025 auf die Straße zu bringen. Hierzu setzt das Unternehmen auf die PPE-Plattform der Konzernschwestern Audi und Porsche. Die wesentlichen Unterscheidungsmerkmale zur MEB-Plattform von VW seien die Faktoren Höchstgeschwindigkeit, Beschleunigung, Reichweite und Lade-Geschwindigkeit.

Aktuell wird erwartet, dass die Plattform ab 2021 eine neue Generation von Hochleistungsfahrzeugen mit schnellerer Beschleunigung, höheren Höchstgeschwindigkeiten und schnelleren Ladezeiten unterstützt. Durch die Zusammenarbeit mit Audi schätzt Porsche, dass die Kosteneinsparungen um 30 Prozent steigen werden.

Die gemeinsame Arbeit an diesem Projekt ermöglicht es Entwicklungskapazitäten effektiv zu nutzen und so Spielraum für die Themen Elektrifizierung, Digitalisierung und autonomes Fahren sowie die Weiterentwicklung hocheffizienter konventioneller Antriebe zu schaffen, sowohl bei Audi, als auch bei Porsche. Auch Bentley würde von diesen Effekten entsprechend profitieren.

Frank Witter, Finanzchef des VW-Konzerns, sagte, die Elektrifizierung sei ein wichtiges Thema für Bentley und die elektrifizierte Ausrichtung der Marke, als Teil der Superpremium-Geschäftseinheit des Konzerns könnte helfen. Porsche übernimmt die Verantwortung für die Koordination des Geschäfts mit dem von Bentley, für das es bereits Finanzdienstleistungen anbietet.

Quelle: Automotive News – Bentley mulls electric car to help reduce carbon footprint

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.