Audi Q5 e-tron soll Technologie-Zwilling des Porsche Macan werden

Audi Q5 e-tron soll Technologie-Zwilling des Porsche Macan werden

Copyright Abbildung(en): VeronikaChe / Shutterstock.com

Audi und Porsche treiben gemeinsam die Entwicklung der neuen Premium Platform Electric-Architektur voran, kurz PPE. Eines der ersten Audi-Modelle, das die neuen Basis nutzen werde, soll dem Fachblatt Autocar zufolge der SUV Q5 E-tron sein und 2022 vorgestellt werden. Der Audi-Elektro-SUV soll das Schwesterauto der bereits angekündigten Elektro-Version des Porsche Macan werden. Ähnlich wie es beim neuen e-tron GT von Audi der Fall ist, der sich seine Basis mit dem Porsche Taycan teilt. Wie bei diesen beiden Autos der Fall soll auch der Elektro-Macan von Porsche einige Monate vor dem Audi Q5 e-tron in den Handel gehen.

Die Markteinführung des Q5 e-tron soll im Jahr 2023 erfolgen. Er schließt dann die Lücke zwischen dem unmittelbar bevorstehenden Q4 e-tron und Q4 e-tron Sportback, der die MEB-Plattform des VW-Konzerns nutzt, und dem kurz e-tron genannten SUV-Flaggschiff von Audi, der eine modifizierte Version der SUV-Architektur MLB der Ingolstädter nutzt. Die PPE-Plattform, auf der Macan und Q5 e-tron aufbauen sollen, ist eine Weiterentwicklung der J1-Plattform, die Audi für den e-tron GT und Porsche für den Taycan nutzen.

Den umsatzstarken Q5 hat Audi erst kürzlich überarbeitet. Der mittelgroße SUV ist jetzt sowohl mit Mild- als auch mit Plug-in-Hybridantrieben erhältlich. Es sei noch nicht klar, ob Audi eine dritte Generation des Q5 plant oder ob er vollständig durch den rein elektrischen Q5 e-tron ersetzt werden könnte, so Autocar. Obwohl sich der kommende Elektro-SUV von Audi die technische Basis mit dem Porsche Macan teilt, sollen sich die beiden Fahrzeuge in puncto Design deutlich voneinander unterscheiden. Im Vergleich mit dem aktuellen Verbrenner-Q5 soll der elektrische Q5 e-tron deutlich sportlicher daherkommen.

Man darf davon ausgehen, dass Macan und Q5 e-tron jenes 800-Volt-Batterielayout bekommen, mit dem schon Taycan und e-tron GT vorfahren. So sollen die beiden kommenden Elektroautos mit einer Leistung von bis zu 350 kW aufgeladen werden können. Die Reichweite der beiden PPE-Zwillinge soll bei gut 500 Kilometer liegen.

Quelle: Autocar – Audi Q5 E-tron: Porsche Macan EV sibling due with 300-mile range

Über den Autor

Michael Neißendorfer ist E-Mobility-Journalist und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Audi Q5 e-tron soll Technologie-Zwilling des Porsche Macan werden“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Ganz was „neues“…. Der Kuh 5 und der Macan sind schon immer nahezu identische Fahrzeuge gewesen. Insofern ein eigentlich überflüssiger Beitrag.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Sono Motors zieht es an die Börse
Ford Mach-E GT: Der zügellose Mustang – Unsere Eindrücke
Stellantis und TheF Charging bauen öffentliches Ladenetz in Europa auf
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).