Advertisement

Ab 2021 keine Diesel-Fahrzeuge mehr bei Subaru

Advertisement


Die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei verkündete, dass der japanische Autobauer Subaru ab 2020 den Verkauf von Diesel-Fahrzeugen einstellen und den Fokus dafür verstärkt auf Fahrzeuge mit E-Antrieb richten wird. Ausschlaggebend ist hierfür die Tatsache, dass Subaru es als sehr schwierig ansieht, einen Dieselmotor zu entwickeln, der den europäischen Standards entsprechen würde.

Derzeit werden die Dieselmodelle Outback und Forester nach Europa exportiert. 2016 wurden insgesamt 15.000 Fahrzeuge nach Europa verkauft. Daher dürfte der Abschied vom Diesel nicht ganz so schwerfallen, obwohl man Anfang des Jahres hier noch ganz andere Töne angeschlagen hat. Aber der Diesel-Abgasskandal sowie die damit verbundene rückläufige Akzeptanz der Fahrzeuge lässt wohl keine andere Entscheidung zu. Das erste rein elektrische Auto von Subaru ist für 2021 geplant.

Quelle: Electrive.net – Subaru will ab 2020 keine Diesel-Pkw mehr verkaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.