20 Elektro-Smarts im Testeinsatz bei EnBW

testfahrt-esmart-enbw

Copyright Abbildung(en): EnBW

Beim Energieversorger Energie Baden-Württemberg (EnBW) kommen im Rahmen des Forschungsprojektes MeRegioMobil unter anderem 20 smart electric drive zum Einsatz. Auf einer Fahrt durch Stuttgart konnte der E-Smart von EnBW-Testern genauer unter die Lupe genommen werden.

Bei den Elektro-smarts handelt es sich um Vorserienmodelle der dritten smart fortwo electric drive Generation. Die EnBW testet den Einsatz von Elektroautos im Zusammenwirken mit einer Ladeinfrastruktur, welche derzeit massiv ausgebaut wird.

Das Elektroauto als mobilen Speicher für regenerative Energien nutzen und dabei das Laden und Rückspeisen über ein Smartphone steuern – das klingt sehr nach ferner Zukunft. Doch das ist keineswegs der Fall, denn acht starke Partner arbeiten im Forschungsprojekt MeRegioMobil Hand in Hand, um die Zukunftsvision in die Gegenwart zu holen.

Forschung wie Automobilhersteller, Elektrotechnik- und IT-Experten vereinen bei MeRegioMobil ihre Kräfte. Unter der Führung der EnBW bringt jedes einzelne der 6 Unternehmen und der beiden Forschungsinstitute seine speziellen Fähigkeiten ein – ganz im Sinne des gemeinsamen Ziels: dem Aufbau und Betrieb einer intelligenten Lade- und Rückspeiseinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. Ein starkes Team für ein ebenso starkes Projekt, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert wird.

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Kommentar zum Thema verfassenx
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).