Umicore und LG Chem gehen Partnerschaft ein

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 1209641593

Umicore und LG Chem neue Partner bei NMC-Kathodenmaterialien

Umicore und LG Chem, einer der weltweit größten Hersteller von Elektroauto-Batterien, haben eine mehrjährige strategische Liefervereinbarung für NMC-Kathodenmaterialien (Nickel-Mangan-Kobalt) geschlossen, um den Bedarf von LG Chem aus Umicore-Werken in Polen, Korea und China zu decken. Der Liefervertrag tritt 2020 in Kraft und umfasst ein Gesamtvolumen von 125.000 Tonnen, das über mehrere Jahre geliefert werden soll. Die Unternehmen schließen außerdem eine Technologie-Lizenzvereinbarung, die grundlegende Rechte an geistigem Eigentum abdeckt.

Diese Liefervereinbarung soll LG Chem dabei unterstützen, die wachsende Nachfrage nach wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Batterien zu befriedigen, da die Autohersteller weltweit ihr Angebot an Elektroautos mit größerer Reichweite ausweiten und immer mehr der begehrten Stromspeicher benötigen.

„Umicore ist entschlossen, den Übergang zur Elektromobilität zu ermöglichen. Diese umfassende Vereinbarung mit LG Chem ist ein wichtiger Schritt bei der Umsetzung unserer Strategie. Dies ist auch ein starkes Signal für die Anerkennung unserer Produkt- und Prozesskompetenz und unserer Fähigkeit, die strengen und herausragenden Leistungs- und Qualitätsstandards von LG Chem zu erfüllen.“ – Marc Grynberg, CEO Umicore

LG Chem kann von der Erfahrung von Umicore aus fast zwei Jahrzehnten bei der Entwicklung und Herstellung kostenoptimierter Kathodenmaterialien profitieren, die lange Reichweiten, ein schnelleres Laden und einen geringen Batterieverschleiß ermöglichen. Die größte Menge, die von dieser Vereinbarung abgedeckt wird, soll von Umicores Werk in Polen geliefert werden. Umicore will das erste Unternehmen sein, das seinen weltweiten Kunden Kathodenmaterialien mit identischer Qualität und Leistung aus verschiedenen Produktionsstätten in verschiedenen Regionen liefert.

Die Technologievereinbarung sieht eine gegenseitige Lizenzvereinbarung vor, die es beiden Unternehmen ermöglicht, ihre führende Position im Bereich des geistigen Eigentums weiter zu behaupten. Aufgrund dieser Vereinbarung teilen sich beide Unternehmen die Benutzerrechte für eine Auswahl grundlegender globaler Patente für verschiedene hochwertige NMC-Kathodenmaterialien, die in Automobil- und Energiespeicheranwendungen verwendet werden.

Umicore unterstützt LG Chem auch dabei, die Kreislaufwirtschaft zu schließen, indem es seine Produktionsrückstände recycelt. Derzeit diskutieren die Unternehmen die Bedingungen einer langfristigen Zusammenarbeit beim Batterierecycling.

Die Partnerschaft zwischen zwei führenden Unternehmen in der Wertschöpfungskette für Lithium-Ionen-Batterien hat sich zum Ziel gesetzt, eine globale und nachhaltige industrielle Basis zu schaffen, um leistungsstarke und kostengünstige Lithium-Ionen-Batterien für die schnell wachsende Elektrifizierung des Mobilitätssektors herzustellen.

Quelle: Umicore – Pressemitteilung vom 23.09.2019

Über den Autor

Michael ist freier Journalist und schreibt seit 2012 fast ausschließlich über nachhaltige Mobilität, Elektro- und Hybridautos, Energiethemen sowie Umweltschutz.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Umicore und LG Chem neue Partner bei NMC-Kathodenmaterialien“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Der Markt regelt sich selber und schaft es dabei Wirtschaftlichkeit und Ökologie unter einen Hut zu bekommen. Hoffe durch solche Zusammenschlüsse bekommen auch die letzten BEV-Hasser mit, dass sie mit ihren Vermutungen falsch liegen.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Audi Q5 e-tron soll Technologie-Zwilling des Porsche Macan werden
Volkswagen will Umbau zum softwareorientierten Mobilitätsanbieter beschleunigen
Kräftiger Ausbau im Ionity-Netz?
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).