Alle News-Meldungenrund um Elektromobilität und Elektroautos

Live-Suche nach Meldungen

Eli Electric präsentiert Kleinst-Elektroauto Zero

Weniger ist manchmal mehr, dies zeigt auch das Elektroauto-Startup Eli auf der diesjährigen Consumer Electronics Show CES in Las Vegas, mit ihrem Elektro-Kleinstwagen Zero, welcher zumindest rein optisch und von der Größe an den Renault Twizy erinnert. Der Unterschied liegt im Detail.

Concept EQ auf der CES 2017

Auf der CES 2017 präsentierte die Daimler AG natürlich das Concept EQ, welches einen Ausblick auf eine neue Fahrzeuggeneration mit batterieelektrischem Antrieb gibt. Einige visuelle Eindrücke davon gibt es hier…

Elektroauto-Subventionen werden in China gekürzt

Wirft man einen Blick auf das Jahr 2015, dann stolpert man über die beeindruckende Zahl von umgerechnet 4,3 Milliarden Euro – genau so viel hat China in die Subvention umweltfreundlicher Fahrzeuge investiert. 2017 ist damit nun aber Schluss, das Land möchte die großzügigen Subventionen für Elektroautos deutlich reduzieren.

Tesla und Panasonic läuten Produktionsstart in der „Gigafactory“ ein

Das Tesla Motors gemeinsam mit Panasonic in der Wüste Nevadas nicht an irgendeinem Werk, sondern der Zukunft der Elektromobilität baut, ist mittlerweile fast jedem klar. Die Gigafactory dient als Produktionsstätte der Lithium-Ionen-Akkus für die E-Fahrzeuge des Unternehmens, insbesondere für Tesla Model 3 und startete vor kurzem mit der Produktion der ersten Akkus.

Argumente statt Klischees: 10 Hilfen für Diskussionen mit E-Gegnern

Die typischen Argumente von Elektromobilitätsgegnern sind vielfältig und doch immer gleich. Doch Dispute gewinnt der mit den schärferen Waffen – der folgende Beitrag möchte Hilfestellung geben und listet dazu typische Einwände und die passenden Gegenargumente für solche Diskussionen.

Faraday Future präsentiert den FF 91 auf der CES 2017

Mit dem FF 91 präsentierte Faraday Future das erste, eigene in Serie gefertigte Elektrofahrzeug, welches nicht nur durch seine Reichweite von über 700 Kilometer, sondern auch durch sein Design überzeugt.

Ein Blick auf den proTRon EVOLUTION

Der proTRon EVOLUTION ist ein hocheffizientes Nahverkehrsfahrzeug für 2+2 Personen. Auf einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h begrenzt soll es eine Mindestreichweite von 100 Kilometer erreichen können. Was es sonst noch so kann erfährst du nachfolgend.

Zwischenstand zum Umweltbonus

Elektroauto Kaufprämie eine Zwischenbilanz im Januar 2017

Geht es nach der neusten Zwischenbilanz des Bafa sind bis Ende Dezember insgesamt 9.023 Anträge für den Mitte 2016 gestarteten Umwelt Bonus gestellt worden. Was mit gerade einmal knapp 3% der Gesamt zur Verfügung stehenden Fördersumme gleichzusetzen ist.

Opel Ampera-e wird ab 33.500 Euro in Norwegen erhältlich sein

Der Opel Ampera-e wird die Tage in Norwegen auf den Markt kommen, für die Basisversion des Fahrzeugs werden 33.500 Euro (299.900 Kronen) fällig. Preislich hat Opel den Ampera-e als vollelektrisches Fahrzeug höher angesetzt als die Konkurrenz, dahinter steckt aber natürlich eine gewisse Absicht.

Wann setzen sich E-Autos durch?

Wann setzt sich das Elektroauto durch?

Nach der aktuellen Rechtslage obliegt es immer noch jedem Konsumenten, diese Richtungsentscheidung für sich alleine zu bestimmen. Unter diesen Voraussetzungen ist ein Umstieg in relevantem Ausmaß erst einmal eine bloße Illusion. Es sind also verschiedenste Szenarien möglich, eine Auswahl wird hier betrachtet.

10 Prozent Fuhrpark mit Alternativem Antrieb

10 Prozent der Pkw-Fuhrparks verfügen über alternative Antriebe

Alternative Antriebe und Kraftstoffes spielen immer noch eine untergeordnete Rolle im eigenen Fuhrpark von Unternehmen. Gerade einmal 10 Prozent verfügen über emissionsarme Fahrzeuge im Fuhrpark. Dabei sind gerade Erdgasfahrzeuge unter den alternativen Antrieben, mit 7 Prozent Anteil, am weitesten verbreiten.

Siemens-Mitarbeiter können ab 2017 Elektrofahrzeuge kostenlos laden

Die Siemens AG bietet ab dem 01.01.2017 ihren Mitarbeitern in Deutschland die Möglichkeit, die eigenen E-Fahrzeuge kostenlos aufzutanken. Die Flatrate zum Auftanken, an bis zu hundert Standorten des Unternehmens, gilt hierbei nicht nur für reine Elektroautos, sondern auch für Plug-In-Hybridfahrzeuge.

Tesla E-Auto Flotte in Madrid

Tesla Elektroauto Flotte geht Dank Uber in Madrid an den Start

Kurz vorm Jahresende hat Uber eine voll elektrische Autoflotte in Betrieb genommen, hierbei setzt das Unternehmen auf E-Autos vom Typ Tesla Model S – dies soll mit dazu beitragen das Image der seit Jahren unter den Folgen von Autoabgasen leidenden Stadt wieder auf Vordermann zu bringen.