Polestar-Elektroauto-Marke

Wie die E-Auto-Marke Polestar weiter wachsen will

Copyright Abbildung(en): Polestar

Die schwedische Elektroautomarke Polestar will ihr Wachstumsversprechen auf dem Weg zum geplanten Börsengang an der Nasdaq durch einen geplanten Unternehmenszusammenschluss mit Gores Guggenheim umsetzen, und diesen voraussichtlich Ende Juni 2022 abgeschlossen haben. Die Expansion in neue Märkte und eine wachsende Präsenz sollen die Kundennachfrage fördern, während die Entwicklung neuer Modelle die Marke auch in margenstarken Premium SUV-Segmenten positionieren soll.

Polestar hat in der ersten Jahreshälfte 2022 den 25. Markt erschlossen, eine deutliche Steigerung gegenüber den zehn Einführungsmärkten im Jahr 2020. Seit Anfang 2022 hat Polestar in sechs neuen Märkten seine Präsenz aufgebaut, darunter die Vereinigten Arabischen Emirate, Kuwait, Hongkong, Irland, Spanien und Portugal. Das Unternehmen plant außerdem in der zweiten Jahreshälfte 2022 den Marktstart in Israel und Italien, um seine Präsenz im Nahen Osten und in Europa zu verstärken. Bis Ende 2023 sieht Polestar vor, in insgesamt 30 Märkten weltweit präsent zu sein. Zukünftige Markteintritte sollen laufend evaluiert werden, so der Hersteller in einer aktuellen Mitteilung.

„Polestar vertreibt seine Fahrzeuge bereits in 25 Ländern auf der ganzen Welt und hat somit eine starke Position im Bereich der Elektromobilität. Mehr als 55.000 Fahrzeuge von Polestar sind heute weltweit auf den Straßen unterwegs, und wir bringen in nur drei Jahren ein Portfolio von drei neuen Modellen auf den Markt. Diese Elektroautos befinden sich alle in einem fortgeschrittenen Entwicklungsstadium, und wir sind in der Lage, mit unseren erfahrenen Industriepartnern qualitativ hochwertige Autos zu produzieren.“ – Thomas Ingenlath, CEO Polestar

Die Produkterweiterung werde zunächst mit dem elektrischen Performance SUV Polestar 3 fortgesetzt, dessen Weltpremiere für Oktober 2022 angekündigt ist. Polestar 3 ist das erste Modell des Unternehmens für den attraktiven, wachstumsstarken SUV-Markt. Danach sollen das Elektro SUV-Coupé Polestar 4 und der viertürige Elektro GT Polestar 5 folgen.

Der Polestar 4 wird voraussichtlich 2023 auf den Markt kommen. Mit dem Crossover will Polestar in eines der wettbewerbsintensivsten Marktsegmente in Bezug auf Nachfrage, Leistung und Design einsteigen. Der Polestar 5 befinde sich ebenfalls in einem fortgeschrittenen Entwicklungsstadium und soll 2024 auf den Markt kommen. Ein Prototyp soll auf dem Goodwood Festival of Speed 2022 vom 23. bis 26. Juni 2022 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Es ist für das gesamte Team aufregend, diese wachsende Dynamik in unserem Geschäft zu erleben. Unser Auftragseingang ist auf Rekordniveau und liegt derzeit bei über 75.000 Fahrzeugen pro Jahr. Dies bringt uns in eine starke Position, auch da sich die Situation bezüglich der Produktion normalisiert“, sagt Mike Whittington, Head of Global Sales bei Polestar. Darüber hinaus will die E-Auto-Marke mit dem Polestar 3 und dem Polestar 4 eine führende Rolle bei der Elektrifizierung der lukrativen und großen Premium-SUV-Segmente spielen. „Eine für 2025 erwartete Produktionskapazität von über 160.000 Fahrzeugen pro Jahr für diese beiden Elektrofahrzeuge ermöglicht es uns, schnell zu skalieren und neue Kundinnen und Kunden für die Marke zu gewinnen“, so Whittington.

Polestar hat aktuell gut 130 Retail Standorte auf der ganzen Welt eröffnet und erwartet, dass es bis Ende 2022 160 Standorte sein werden. Weitere Polestar Spaces und Destinations sind in bestehenden und neuen Märkten geplant, darunter in Städten wie London, Madrid, Tel Aviv, Reykjavík, Vancouver, Austin und Shenzhen.

Quelle: Polestar – Pressemitteilung vom 15.06.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Wie die E-Auto-Marke Polestar weiter wachsen will“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Wie Mercedes-Benz auf E-Autos umstellen und klimafreundlicher werden will
Tesla eröffnet 800. Supercharger-Standort in Europa
Stellantis stellt Neuauflage des DS 7 vor

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).