VW Nutzfahrzeuge transformiert mit Cito & ID.BUZZ den Markt für zeitkritische Transporte

VW Nutzfahrzeuge transformiert mit Cito & ID.BUZZ den Markt für zeitkritische Transporte

Copyright Abbildung(en): Volkswagen

Volkswagen Nutzfahrzeuge hat Anfang März 2022 nicht nur die Weltpremiere des ID.BUZZ in der Variante als Transporter und Bus gefeiert, sondern stellte auch eine Cito-Version des E-Bulli vor. Dieser symbolisiere das perfekte Zusammenspiel von Transport-as-a-Service, digitalem Auftrags­management und Elektromobilität. Wie das Unternehmen zu verstehen gibt habe man das Potenzial von innovativer Software im zeitkritischen Transportmarkt frühzeitig erkannt und investiert mit Cito in eine digitale Transportlösung der Zukunft.

Deshalb ist es nur konsequent, dass der ikonische ID. Buzz – die vollelektrische und moderne Neuauflage des Bulli, die in diesem Jahr auf die Straßen kommt – zur Weltpremiere in der Cargo-Version im Branding des Start-ups Cito vorfuhr.  Gregor Stock, Co-Founder und CEO von Cito, ordnet die Integration des Buzz Cargo ins eigene Portfolio wie folgt ein: „Der elektrische ID. Buzz Cargo ist als rein elektrischer Transporter eine Revolution für den Transportmarkt, daher sind wir alle bei Cito unheimlich stolz, das Fahrzeug bei der Weltpremiere mit unserem Branding zu sehen.“ Sage Shiromani, Co-Founder und CFO, ergänzt: „Mit seiner kompakten Größe und der CO2-Neutralität ist der ID. Buzz die Zukunft für nachhaltige Transportfahrten.“

Cito selbst bietet mit seinem Netz an Transportpartnern den eigenen Firmenkunden die Möglichkeit, zeitkritische Transporte einfach, transparent und fair abzuwickeln. Unternehmen können mithilfe von Cito wertvolle und dringend für die Produktion benötigte Ware mit wenigen Klicks transparent und schnell transportieren lassen. Über das Kundendashboard ist es für die Firmenkunden zudem möglich, den Transport live per GPS nachzuvollziehen und die Kurierfahrer:innen direkt zu kontaktieren. Ebenso sind darüber alle wichtigen Dokumente digital verfügbar. Künftig ist man mit dem ID.BUZZ in der CITO-Variante vollelektrisch unterwegs.

„Cito hat die bestmögliche Softwarelösung für die Herausforderungen von Firmenkunden und Transportpartnern im Kuriermarkt entwickelt. Für Volkswagen Nutzfahrzeuge ist die Softwarelösung von Cito ein wichtiger Beitrag auf dem Weg der Transformation zum integrierten Software- und Mobilitätsanbieter der Zukunft.“ – Michael Obrowski, Vorstand für die Bereiche IT und Finanzen bei Volkswagen Nutzfahrzeuge

Bereits deutschlandweit wird die innovative Transport-on-Demand-Lösung von zahlreichen Kunden, sowie von der Volkswagen AG selbst, genutzt. Künftig soll das Serviceangebot auch europaweit ausgedehnt werden. Abschließend gibt Ebenso Dr. Lars Krause, verantwortlicher Vorstand für Vertrieb und Marketing bei Volkswagen Nutzfahrzeuge, zu verstehen: „Wir sind uns sicher, dass das junge Unternehmen mit seiner Technologie zur Digitalisierung von Prozessen den Kuriermarkt transformieren wird.“

Quelle: Volkswagen – Pressemitteilung

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „VW Nutzfahrzeuge transformiert mit Cito & ID.BUZZ den Markt für zeitkritische Transporte“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

der ikonische ID. Buzz 

kommt der nun doch oder bleibt es beim Abklatsch davon?

Diese News könnten dich auch interessieren:

Renault: Mehr Effizienz bei E-Auto-Produktion im Werk Douai
VW arbeitet „intensiv“ an günstigen E-Autos wie ID.2 und ID.1
So nachhaltig ist der Mercedes EQE

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).