VW stellt in Emden bis zu 1500 neue Kräfte für E-Auto-Produktion ein

VW stellt in Emden bis zu 1500 neue Kräfte für E-Auto-Produktion ein

Copyright Abbildung(en): Volkswagen

Bereits ab April will Volkswagen in seinem Werk in Emden zwischen 1000 und 1500 zusätzliche Arbeitskräfte einstellen. Der Grund dafür ist der beginnende Umstieg der Produktion von Verbrenner- hin zu Elektroautos. Denn ab diesem Zeitpunkt will Volkswagen in Emden neben Verbrenner-Modellen auch den rein elektrischen ID.4 montieren, einen E-SUV. Aktuell arbeiten in Emden 9000 Beschäftigte. Der Fertigungsstart war ursprünglich für März angekündigt, soll sich aber laut dem VW-Betriebsratsvorsitzenden in Emden, Manfred Wulff, ein Stück weit verschieben, bleibe aber „im Frühjahr dieses Jahres“.

Bis zum Beginn des Werksurlaubs Ende Juli sollen die zusätzlichen Arbeitskräfte, vorrangig aus der Leih- und Zeitarbeit, voll einsatzbereit sein. „Dann fangen wir an, die Elektro-Welt hochzufahren“, sagte Wulff. Der Emder Betriebsrat hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach betont, dass es für die Umstellung in der Produktion viele zusätzliche Kräfte brauche. Neben den Leih- und Zeitarbeitern wäre es auch möglich, dass VW-Beschäftigte von anderen Werken, etwa vom Stammsitz in Wolfsburg, zeitweise nach Emden wechseln. Diese Entscheidung müsse in Wolfsburg getroffen werden, so Wulff.

In dem VW-Werk in Ostfriesland sollen im Jahr 2022 rund 200.000 Autos vom Band laufen, davon gut 70.000 E-Autos, so Wulff. Eigentlich sollten in diesem Jahr insgesamt rund 260.000 Fahrzeuge montiert werden. Die Fertigungskapazitäten mussten jedoch aufgrund der weiter fehlenden Computerchips für dieses Jahr angepasst werden.

Im Jahr 2019 hatte Volkswagen bekanntgegeben, dass das Werk Emden zu einem reinen E-Auto-Werk umgebaut wird. Ab kommenden Frühjahr werden dort erstmals auch Modelle auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB) gebaut. In den Umbau investiert VW gut eine Milliarde Euro.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung – Für Umstieg auf E-Autos: Bis zu 1500 zusätzliche VW-Arbeiter

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „VW stellt in Emden bis zu 1500 neue Kräfte für E-Auto-Produktion ein“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Offene Fragen zur Volkswagen Software geklärt
Alexander Klose, Aiways: Teurer Strom wird E-Mobilität nicht ausbremsen!
Honda baut ab 2024 wieder Wasserstoffautos

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).