Kommt der vollelektrische Audi A3 e-tron?

Kommt der vollelektrische Audi A3 e-tron?

Copyright Abbildung(en): Audi

Mit der e-tron-Reihe hat Audi neue Maßstäbe in der E-Premiumklasse gesetzt. Nun ist die Kompaktklasse dran. In den nächsten Jahren wird der A3 elektrifiziert, nachdem Plug-in-Hybrid-Versionen ja schon verfügbar sind. Bis 2027 soll es dann eine E-Version von allen Kernsegmenten geben. Das erklärte Entwicklungsvorstand Oliver Hoffmann in einem Exklusivinterview mit der Automobilwoche.

Für das A-Segment sieht Hoffmann ganz klar den Bedarf für Premium-Fahrzeuge. Konzernchef Markus Duesmann hatte zuletzt angekündigt, die Modellreihen A1 und Q2 auslaufen zu lassen. Nun sollen die beiden Modelle aber vollelektrisch weitergeführt werden. 2025 soll die letzte Verbrenner-Generation auf den Markt kommen. Mit der Strategie Vorsprung 2030 hat sich Audi klar positioniert: die Zukunft liegt in der batterieelektrischen Mobilität. Diese soll dazu beitragen, dass Audi im Jahr 2025 rund 800.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride verkaufen wird. Ist dies der Fall, dann würde sich bis zur Mitte des nächsten Jahrzehnts in etwa jeder dritte Kunde für ein E-Modell entscheiden. Dafür wird das Portfolio konsequent umgebaut, bis dahin für jede Modellreihe eine elektrifizierte Variante angeboten. Die meisten vollelektrisch, einen kleineren Teil als Plug-in-Hybride.

Dafür wird richtig Geld in die Hand genommen: In den Jahren 2022 bis 2026 plant der Audi Konzern Forschungs- und Entwicklungsleistungen sowie Sachinvestitionen von insgesamt rund 37 Milliarden Euro. Allein für Elektrifizierung und Hybridisierung seien rund 18 Milliarden Euro veranschlagt.

Einen Hemmschuh sieht Hoffmann noch in der Ladeinfrastruktur, die sich in Europa, China und den USA deutlich unterscheide. Deshalb setze man auf eigene Lösungen, wie zum Beispiel die Audi Charging Hubs in Nürnberg und Zürich. Dieses Konzept für Fahrer, die nicht vorwiegend zuhause laden können, bietet einen echten Mehrwert: Es gibt dort eine Tauschstation für E-Fahrrad-Akkus, einen Leihservice für E-Scooter, Infos zu diversen Audi Produkten sowie Probefahrten mit dem Audi Q4 e-tron und RS e-tron GT, die von Audi Experten betreut werden.

Zudem bietet Audi einen Just-in-time-Lieferservice für Lebensmittel und eine hochwertige Automatengastronomie sowie mobile Autopflege. Auf rund 200 m² Fläche kann man in der Lounge entspannen und abschalten, bis das eigene E-Auto wieder eingeschaltet werden kann.

Quelle: automobilwoche.de – Audi elektrifiziert die Kompaktklasse

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Kommt der vollelektrische Audi A3 e-tron?“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ja, da hadert man noch ein bisschen mit den Gegebenheiten in den Flächenstaaten. Aber Probleme in der echten Praxis sind das doch gar nicht. Wenn es 2030 ist, mag der elektrische A3 kommen, wird aber dann 800 km mit einer Akkuladung fahren können. Und schnellladen wird mit im Schnitt 6 kW pro Minute passieren. Zuhause werden Nutzer dann idR eine Ladestationen haben. Auch Bewohner von Wohnanlagen.

„..bis zur Mitte des nächsten Jahrzehnts in etwa jeder dritte Kunde für ein E-Modell entscheiden“. Das ist vermutlich ein Typo, 2025 ist Mitte dieses Jahrzehnts.

„..bis das eigene E-Auto wieder eingeschaltet werden kann“. Seltsame Formulierung ;)

Diese News könnten dich auch interessieren:

Offene Fragen zur Volkswagen Software geklärt
Alexander Klose, Aiways: Teurer Strom wird E-Mobilität nicht ausbremsen!
Honda baut ab 2024 wieder Wasserstoffautos

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).