VinFast erhält 1,2 Milliarden US-Dollar Zuschuss für Werk in North Carolina

VinFast erhält 1,2 Milliarden US-Dollar Zuschuss für Werk in North Carolina

Copyright Abbildung(en): VinFast

Der vietnamesische E-Auto-Hersteller VinFast erhält vom Bundesstaat North Carolina ein Förderpaket in Höhe von 1,2 Milliarden Dollar für sein Projekt zur Produktion von Elektroautos in den USA. Das größte Wirtschaftsförderungspaket in der Geschichte des Bundesstaates macht VinFast zum ersten Automobilhersteller, der sich in North Carolina ansiedelt. Die Fertigungsanlage werde im Gewerbegebiet „Triangle Innovation Point“ im Chatham County, North Carolina, errichtet und umfasse in der ersten Phase eine Gesamtinvestition von rund zwei Milliarden US-Dollar, so der Autohersteller in einer aktuellen Mitteilung.

Das Gelände erstreckt sich über 800 Hektar und gliedert sich in zwei Hauptbereiche: einer für die Produktion und Montage von Elektroautos und -bussen sowie ein Areal für die Zuliefererindustrie. Das Werk ist auf eine Kapazität von 150.000 Fahrzeugen pro Jahr ausgelegt. Nach der Inbetriebnahme soll der Fertigungskomplex ein Umfeld von Zulieferern sowie Tausende von Arbeitsplätzen schaffen und damit sowohl direkte als auch indirekte wirtschaftliche Vorteile bieten.

Die Partnerschaft von North Carolina und VinFast, um gute Jobs mit sauberer Energie nach North Carolina zu bringen, hat einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht“, sagte Roy Cooper, Gouverneur von North Carolina, anlässlich der Bekanntgabe der Förderung. „Elektroautos, wie jene, die VinFast in Chatham County produzieren wird, sind ein entscheidender Bestandteil unserer Strategie, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren und North Carolina zu einem Zentrum für eine mit sauberer Energie angetriebenen Wirtschaft zu machen.“

VinFast beglückwünscht North Carolina zu seinem Engagement und seiner Entschlossenheit, die Wirtschaft des Bundesstaates voranzutreiben und die Ziele der Emissionsreduktion zu erreichen“, sagte Van Anh Nguyen, CEO von VinFast Manufacturing US. „Die Investition des Staates North Carolina ist der Ausgangspunkt für eine Zukunft, die von Innovation, der Schaffung von Arbeitsplätzen und ökologischem wirtschaftlichen Wachstum geprägt ist. Der heutige Tag ist ein Beispiel dafür, wie Politik und Industrie zusammenkommen können, um eine bessere Zukunft zu schaffen.“

Die erste Phase des Projekts wird in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 mit dem Baubeginn des Werkes angestoßen, der Produktionsbeginn ist für Juli 2024 vorgesehen. Die Errichtung der Fabrik bekräftigt das Engagement von VinFast, sein Geschäft auszubauen und in wichtige Standorte in den USA und der ganzen Welt zu investieren. Gefertigt werden sollen dort zunächst die bekannten E-Modelle der Marke: der VinFast VF 9, ein vollelektrisches Sport Utility Vehicle (SUV) für sieben Personen, und der VinFast VF 8, ein vollelektrischer SUV der mittleren Größe für fünf Personen.

VinFast wird der erste Automobilhersteller und das bisher größte Wirtschaftsentwicklungsprojekt in der Geschichte des Bundesstaates North Carolina sein. „Das Parlament von North Carolina ist begeistert, dass VinFast North Carolina für seine Expansion gewählt hat“, sagte Phil Berger, Präsident Pro Tempore des Senats von North Carolina. „Es steht außer Frage, dass die unternehmensfreundliche Politik, die wir in den letzten zehn Jahren vorangetrieben haben, eine entscheidende Rolle bei VinFasts Plan gespielt hat, Tausende von gutbezahlten Arbeitsplätzen nach North Carolina zu bringen.

VinFast hat zudem signifikante finanzielle Unterstützung von der Stadt Sanford, Chatham County und der Golden Leaf Foundation erhalten. Das gesamte Förderpaket umfasst:

  • Investitionszuschuss zur Arbeitsplatzentwicklung in Höhe von 316 Millionen US-Dollar über 32 Jahre
  • Staatliche Mittel in Höhe von 450 Millionen US-Dollar für die Vorbereitung des Standorts, Straßenausbau und zusätzliche Erschließung von Zu- und Abwasser
  • Schulungen am Community College im Wert von 38 Millionen US-Dollar
  • Zuschuss der Golden Leaf Foundation in Höhe von 50 Millionen US-Dollar
    400 Millionen US-Dollar Förderung des Chatham County

Darüber hinaus hat VinFast von wirtschaftlichen Organisationen aus dem Bundesstaat North Carolina laut eigener Aussage Leistungen in Höhe von mehreren hundert Millionen US-Dollar erhalten, die nicht in der staatlichen Förderung enthalten sind.

Quelle: VinFast – Pressemitteilung vom 15.07.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „VinFast erhält 1,2 Milliarden US-Dollar Zuschuss für Werk in North Carolina“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Jeder Staat hat das Recht, jeden Blödsinn zu machen – einige versenken Milliarden bei h2-Mobilität, andere wählen Trump oder das unbedingte REcht auf Waffen jeder Art.

North Carolina versenkt seine Kohle eben bei einem vietnamesichen Oligarchen – oder wie hießt diese Menschengruppe in Asien?

Unkomplizierte Investitionen und Vollgas voraus. American way of life. Davon könnten sich viele rückständige Verbände, Autolobbysten, Politiker und Trolle in Deutschland ein gutes Stück abschneiden… besser gleich zwei.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Evetta Openair: Elektro-Cabrio von Isetta inspiriert
Mercedes startet Produktion des Hypercars AMG ONE
NIO plant Batteriewechselstationen in Deutschland entlang der Hauptreiserouten

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).