Das "E-Auto fürs Volk" von TOGG startet erst in Q4/2022 in Serienfertigung

Türkische Siro startet Batterie-Testproduktion

Copyright Abbildung(en): TOGG

Europas Batterieproduktion wächst: in der Türkei startet dieser Tage Siro – das im vergangenen Jahr gegründete Joint Venture des chinesischen Batterieherstellers Farasis Energy mit dem türkischen E-Auto-Hersteller Togg – die Testproduktion von Batterien im türkischen Gemlik. Vorerst sind diese für den E-SUV von Togg reserviert, eine spätere Lieferung unter anderem nach Deutschland ist aber geplant.

Togg (Türkiye’s Automobile Joint Venture Group Inc.) wurde 2018 gegründet. Die Anadolu Group, BMC, Kök Group, Turkcell und Zorlu Holding sind wesentliche Gesellschafter unter dem Dach der TOBB. Jedes Unternehmen hält 19 % und TOBB 5 % der Anteile. TOBB ist die Union der Kammern und Börsen in der Türkei. Geplant sind vorerst der Bau eines E-SUVs und einer E-Limousine, für deren Design die italienische Edelschmiede Pininfarina verantwortlich zeichnet. 2021 erfolgte dann die Gründung von Siro, ein 50:50 Joint Venture mit Farasis. Bei der Gründung wurde angekündigt, dass das Batteriewerk im zweiten Halbjahr 2022 in Betrieb gehen soll, was nun offenbar gelungen ist.

Vorerst werden im westtürkischen Gemlik am Marmarameer allerdings nur von Farasis zugelieferte Batteriemodule zu Packs zusammengebaut und in die Togg-Autos verbaut. Eine eigene Zellproduktion ist allerdings ebenfalls geplant. Welche Zellen Siro verwendet, wurde allerdings nicht bekanntgegeben. Zusätzlich zum Batteriewerk von Siro wird auch ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Bilisim Vadisi bei Gebze aufgebaut. Dort sollen Lithium-Ionen-NMC-Batterien auf Basis der innovativen Technologie von Farasis Energy entwickelt werden.

Im ersten Quartal 2023 soll der E-SUV von Togg auf die Straße kommen. Dieser baut ebenso wie die folgenden Modelle auf einer eigens entwickelten Plattform auf. Zwei Batterieoptionen stehen zur Verfügung: eine für 300 Kilometer Reichweite und eine größere für 500 Kilometer. Neben dem E-SUV habe man eine Limousine und ein Fließheckmodell im C-Segment sowie ein B-SUV und ein Van geplant. Alle Fahrzeuge sollen mittelfristig auch in Deutschland erhältlich sein, möglicherweise sogar in einer eigenen, „westlichen“ Designvariante, während für die Türkei eine „orientalische“ Variante vorgesehen sein soll.

Quelle: electrive.net – Türkei: Siro startet Testproduktion von EV-Batterien

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Türkische Siro startet Batterie-Testproduktion“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sorry, aber seit wann gehört die Türkei zu Europa? Ein Joint Venture zwischen China und der Türkei würde ich nicht als europäisch bezeichnen.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Geely stellt Lifestyle-Marke Radar mit RD6 Pick-Up vor
Retro-Flitzer Renault 5 Turbo 3E: Zum Driften geboren
BMW könnte, will aber keine E-Autos mit mehr als 1000 km Reichweite bauen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).