Tesla Produktion in Giga Shanghai soll wieder volle Fahrt aufnehmen

Tesla Produktion in Giga Shanghai soll wieder volle Fahrt aufnehmen

Copyright Abbildung(en): Wirestock Creators / Shutterstock.com

Berichten zufolge plant Tesla, die Produktion im Werk Shanghai bis Dienstag wieder auf das Niveau vor Absenkung der Produktionsraten zu bringen. Notwendig wurde der Rückgang der Produktion durch die Covid-19-Abrieglung in Shanghai. Nun möchte man in der Giga Shanghai die Produktion steigern. Gar verdoppeln, auf 2.600 E-Fahrzeuge am Tag. Damit würde die wöchentliche Produktion von Tesla auf 15.600 Elektrofahrzeuge ansteigen.

Reuters hatte zuvor berichtet, dass Tesla Shanghai anpeilte, die Produktion am 16. Mai wieder auf das Niveau vor der Schließung zu bringen. Doch am 16. Mai hieß es in einem aktualisierten Reuters-Bericht, Tesla habe den Plan um mindestens eine Woche verschoben. So sei es eine Herausforderung für Tesla gewesen, die Anzahl der Arbeiter, die in der Nähe der Produktionslinie leben, zu verdoppeln, um einen „geschlossenen Kreislauf“ aufrechtzuerhalten. Auch auf der Angebotsseite herrscht Unsicherheit, da die Fabriken in Schanghai und den umliegenden Gebieten für Zulieferer und Logistik noch nicht zur Normalität zurückgekehrt sind.

Trotz der Tatsache, dass im März 2022 die Produktion leicht rückläufig war, durch Ausfälle in der Giga Shanghai, scheint man weiterhin positiv gestimmt. Sechs Tage ruhten dort zunächst die Bänder. Auch das Werk in Fremont bliebt hinter seinen Möglichkeiten zurück. Zeigen werden sich diese Rückschläge im 2. Quartal 2022, denn die Bänder blieben stehen in Shanghai und liefen erst Mitte April Rahmen eines „Closed Loop Managements“ wieder an – aber nur mit einer statt zwei Schichten. Die Kompensation der Ausfälle in der Giga Shanghai lassen sich nur schwer auffangen. Insbesondere, da die Giga Berlin ebenfalls hinter den gestellten Erwartungen zurückbleibt. Tesla betont weiterhin die Expansion des eigenen Geschäfts in den Fokus zu rücken.

Die Kapazitätsauslastung des Tesla-Werks in Shanghai lag bei über 45 Prozent und damit etwas unter der von SAIC (50 Prozent), wie ein Beamter des neuen Stadtteils Lingang bei einer Pressekonferenz am 17. Mai zu verstehen gab. Am 20. Mai hieß es in einem Bloomberg-Bericht, dass Tesla plant, die Mitarbeiter in seinem Werk in Shanghai bis Mitte Juni im geschlossenen Kreislauf arbeiten zu lassen, selbst wenn Shanghai die Beschränkungen für die Schließung lockern sollte.

Tausende von Arbeitern des Unternehmens haben in 12-Stunden-Schichten an sechs Tagen in der Woche auf dem Werksgelände geschlafen, um die Produktion nach wochenlanger Unterbrechung aufgrund der Abriegelung wieder in Gang zu bringen. Musk äußerte sich im Rahmen der Bekanntgaben der Zahlen des ersten Quartals 2022 wie folgt über die Entwicklungen in China: „Und die Fabrik in Shanghai ist bereits wieder in Betrieb. Wie Zach schon sagte, sind wir weiterhin zuversichtlich, dass wir die Fahrzeugproduktion im Jahr 2022 um 50 % gegenüber dem Jahr 21 steigern können. Ich denke, wir haben sogar eine vernünftige Chance auf eine Steigerung von 60 % gegenüber dem letzten Jahr.“

Quelle: CNEVPost – Tesla plans to get Shanghai plant production back to pre-lockdown levels by Tuesday, report says

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Tesla Produktion in Giga Shanghai soll wieder volle Fahrt aufnehmen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wie Zach schon sagte, sind wir weiterhin zuversichtlich, dass wir die Fahrzeugproduktion im Jahr 2022 um 50 % gegenüber dem Jahr 21 steigern können. Ich denke, wir haben sogar eine vernünftige Chance auf eine Steigerung von 60 % gegenüber dem letzten Jahr.“

Elon, Dein Wort in Gottes Ohr ;-)

Das ist der Vorteil von Fabriken in einem totalitären Staat. Man kann die Arbeitenden zwingen, wochenlang auf dem Fabrikgelände zu leben. Deren Familienleben kümmert niemanden, dafür haben wir dann mehr BEV mit einer geilen Beschleunigung. Man muss eben Prioritäten setzen.

Last edited 1 Monat zuvor by Jakob Sperling

Diese News könnten dich auch interessieren:

Spanisches Start-up Liux plant nachhaltige E-Autos ab 2023
Volta Trucks: Feedback auf erste E-Prototypen sehr positiv
Batterie vs. Wasserstoff: „Kein Entweder-oder, sondern ein Sowohl-als-auch“

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).