Tesla Model Y: 5-Sterne-Sicherheitsbewertung von Euro NCAP

Copyright Abbildung(en): Euro NCAP

Das Europäische Neuwagen-Bewertungsprogramm Euro NCAP hat das Tesla Model Y mit einer 5-Sterne-Sicherheitsbewertung ausgezeichnet. Neben der 5-Sterne-Sicherheitsbewertung erzielte Model Y zudem weitere bemerkenswerte Ergebnisse. So erhielt dies die höchste Gesamtpunktzahl aller Fahrzeuge, die bislang nach dem neuesten und strengsten Testprotokoll von Euro NCAP getestet wurden.

Bewertet wird mit diesem neuen Protokoll unter anderem die Fähigkeit des Model Y Erwachsene, Kinder und gefährdete Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer und Fußgänger zu schützen sowie die Zuverlässigkeit seiner Sicherheitsassistenten. Darüber hinaus wusste das Model Y auch in der Kategorie „Insassenschutz für Erwachsene“ mit einer Bewertung von 97%zu überzeugen. Wie Tesla in der dazugehörigen Mitteilung ausführt und so vom Euro NCAP bestätigt wurde, handelt es sich hierbei um die höchste Bewertung von allen Fahrzeugen, die mit diesem Protokoll getestet wurden. Diese Kategorie wird durch eine Reihe von Schleudertrauma-Tests an Front-, Seiten- und Heckpartien sowie durch eine Analyse anderer Sicherheitsmerkmale wie Rettung, Bergung und Sicherheit nach einem Unfall bewertet.

„Die Ergebnisse von Euro NCAP zeigen einerseits unser generelles Engagement für die Sicherheit unserer Fahrzeuge, andererseits im Speziellen die Auswirkungen der jüngsten Verbesserungen, die für alle Varianten des Model Y eingeführt wurden“, so Tesla in seiner Stellungnahme zum äußerst positiven Testergebnis. Wie der Automobilhersteller ausführt tragen verschiedene Fertigungstechniken und Sicherheitsmerkmale ihren Teil zum Ergebnis bei.

Im Zusammenhang hiermit wird der Heckbodenguss in Kombination mit dem verstärkten Batteriepack des Model Y erwähnt. Dies verleihe der Sicherheitszelle immense Aufprallfestigkeit und trägt zur Aufrechterhaltung der Integrität des Innenraums bei. Diese Festigkeit ermöglicht es fortschrittlichen Rückhaltesystemen, sich effektiv in der Kabine zu entfalten, die Insassen an Ort und Stelle zu halten und Schutz vor Eindringen in die Kabine zu bieten.

Ein sogenannter Zwischenairbag bietet zusätzlichen Schutz bei Seitenaufprall, insbesondere bei zwei besetzten Vordersitzen. Dieser Airbag entfaltet sich zwischen den Vordersitzen, um das Risiko von Kopfverletzungen zu reduzieren, die durch Kontakt zwischen den Sitzinsassen verursacht werden könnten. Daneben zeichnen sich weitere Punkte für die Bewertung verantwortlich.

Das Model Y erhielt auch eine maßgebende Bewertung von 98 % in der Euro NCAP-Kategorie Sicherheitsassistenten. Dieses Ergebnis wurde mit Fahrzeugen des Model Y erreicht, die mit Tesla Vision, Kamerasystem und neuronalen Netzverarbeitungssystem, ausgestattet sind, das jetzt standardmäßig in allen Tesla-Fahrzeugen verbaut wird, die in Nordamerika und Europa geliefert werden.

Mehr Details finden sich bei Tesla selbst.

Quelle: Tesla – Pressemitteilung

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Tesla Model Y: 5-Sterne-Sicherheitsbewertung von Euro NCAP“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Die AXA wird diese Ergebnisse sicherlich dementieren und erst einmal einen Pyrotest darauf ablassen :-)
Tesla wurde bislang immer über die hohen Sicherheitsstandards definiert, liegt wie die extreme Belastbarkeit und Nachhaltigkeit in der Firmenphilosophie.

Porsche-David: Sag Du doch auch mal was dazu. bitte.

Absolut top! Aber man weiss ja schon lange, dass Teslas Fahrzeuge zu den sichersten Autos der Welt zählen. Früher hat sich Renault immer für die 5 Sterne gelobt, heute ist es Tesla. Da macht Tesla sämtlichen Elektroautokritikern und Brandangsthasen die Luft dünn – ein grosses Bravo! Und ja, was sagen die AXA Verantwortlichen dazu? Das sind die grossen Verlierer, zu Recht!

Welcher der Teslas hatte bisher keine 5 Sterne?
Sicherheit ist höchste Priorität bei Tesla
:-)

Gute Qualität hält bekanntlich kurzfristig (Crashtests) und langfristig! Vor kurzem wurde auf dem beliebten E-Auto Kanal (vor allem pro für Mercedes) mit Namen CAR-MANIAC präsentiert, wie ein Tesla Model S der ersten Generation 1’600’000 Kimometer!!! gefahren ist, ohne dass der Besitzer nennenswerte Unterhaltskosten bezahlen musste, das meiste lief unter Garantie!!! Wo gibt es sowas sonst noch?

Last edited 18 Tage zuvor by Stefan

5 Sterne sollten heute normal sein – damit ist aber der tmy deutlichb esser als der Zoe und der dacia spring. Allen Respekt!
Zum Glück ist die Tesla-Software nicht getest worden – viele Nutzer (ich weiß – nicht alle) glauben fest daran, dass ihr Tesla sie via Phantombremsung umbringen will.

Bravo Tesla.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Geely stellt Lifestyle-Marke Radar mit RD6 Pick-Up vor
Retro-Flitzer Renault 5 Turbo 3E: Zum Driften geboren
BMW könnte, will aber keine E-Autos mit mehr als 1000 km Reichweite bauen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).