Suzuki plant E-Auto- und Batteriefabrik in Indien

Suzuki plant E-Auto- und Batteriefabrik in Indien

Copyright Abbildung(en): emirhankaramuk / Shutterstock.com

Die japanische Automarke Suzuki steht schon seit 2019 im engen Austausch mit Toyota und treibt gemeinsam mit diesen die Elektrifizierung der eigenen Modellen voran. Des Weiteren war bereits in der Vergangenheit vermehrt von Suzukis Aktivitäten, alleine und mit Toyota, in Indien zu lesen. Nun scheint es konkreter zu werden. Denn die Japaner hätten eine Absichtserklärung mit dem indischen Bundesstaat Gujarat für den Bau einer Fabrik unterzeichnet. Demnach sollen dort nicht nur elektrisch angetriebene Fahrzeuge, sondern auch Batterien montiert werden.

Das sogenannte Memorandum of Understanding (MoU) sieht von Seiten Suzuki Investitionen von umgerechnet 1,14 Milliarden Euro in Gujarat vor. Konkret wurde das MoU von der Tochter Suzuki Motor Gujarat Private Limited (SMG) mit dem Bundesstaat geschlossen.  Suzuki gibt zu verstehen, dass SMG umgerechnet ca. 370 Millionen Euro in das Werk investieren werde. Ziel sei es die Produktionskapazität bis 2025 für die Fertigung von E-Autos zu erhöhten. Des Weiteren sollen 870 Millionen Euro investiert werden, um bis 2026 auf einem Nachbargrundstück zu der SMG-Anlage die Batteriefabrik zu bauen.

Aus der Pressemeldung von Suzuki geht bisweilen nicht hervor, ob man künftig in Indien selbst Batteriezellen fertigen wollen würde oder ob man dort „nur“ zugekaufte Batteriezellen zu Batteriepacks zusammenfügt. Aussagen zur geplanten Produktionskapazität oder die Zellchemie sind ebenfalls nicht vorzufinden. Toshihiro Suzuki, stellvertretender Direktor und Präsident der Suzuki Motor Corporation, gab bei dem Besuch in Indien lediglich an, dass es die Mission Suzukis sei, „mit Kleinwagen CO2-Neutralität zu erreichen“.

Laut der Wirtschaftszeitung Nikkei wird der Investitionsplan von Suzuki Teil einer Ankündigung des japanischen Premierministers Fumio Kishida während seiner Reise sein nach Indien sein. Insgesamt wird Suzuki in den nächsten fünf Jahren massiv in Indien investieren. Suzuki hat beschlossen, eine neue Produktionslinie für Elektrofahrzeuge im Land zu bauen, die bereits 2025 in Betrieb gehen soll, so Nikkei, ohne die Quelle des Berichts zu nennen.

Quelle: Suzuki – Pressemitteilung

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Suzuki plant E-Auto- und Batteriefabrik in Indien“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Piëch GT: In fünf Minuten von 20 auf 80 Prozent Akku-Ladung
Wie VWs Designer:innen den ID. Buzz entwickelt haben
Was der Elektroauto-Hersteller Nio in Deutschland und Europa plant

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).