Skoda-Enyaq-Camper

Skoda stellt rein elektrischen Enyaq-Camper vor

Copyright Abbildung(en): Skoda

Skoda UK hat für die Festivalsaison den Enyaq iV 80 FestEVal entwickelt, der Platz für bis zu vier Personen sowie eine innovative Campingausrüstung bietet. Ausgestattet mit einer in Tschechien entworfenen Campingeinheit bietet der E-Camper seinen Nutzer:innen Wohnkomfort, clevere Aufbewahrungsmöglichkeiten und gleich zwei Doppelbetten. Ein cleveres Ausziehsystem bietet Platz zum Kochen und zur Zubereitung von Speisen direkt aus dem Kofferraumbereich, wobei alles geschickt unter dem Bettrahmen aufbewahrt wird.

Einige Ergänzungen sollen das Campingerlebnis noch komfortabler gestalten: Etwa Jalousien, um das Licht draußen zu halten, sowie Campingstühle und Tische, die sich zusammenklappen und kompakt in Nischen aufbewahren lassen.

Der „Headliner“ im Enyaq iV 80 FestEVal ist die innovative Campingeinheit im Gepäckraum, die vom tschechischen Hersteller EGOE kommt. Die EGOE Box passe perfekt in den 585 Liter fassenden Kofferraum des Enyaq. Sie lässt sich bei ihrer Nutzung wie eine Schublade aus dem Kofferraum des Autos ziehen und verfügt über einen integrierten Gasherd, ein zusammenklappbares Waschbecken mit Wasserhahn und Schlauch, einen Bereich zum Schnibbeln und Vorbereiten und reichlich Stauraum.

Skoda-Enyaq-Camper-Kochen
Skoda

Die Flexibilität und das Design der Einheit ermöglichen es, dass die Rücksitze unterwegs noch nutzbar sind. Auf dem Campingplatz bietet sie einen von zwei Schlafbereichen im Enyaq iV 80 FestEVal. Der Doppelbettrahmen kann in wenigen Minuten zusammengebaut werden und erstreckt sich über die umgeklappten Rücksitze. Die Matratze liegt oben auf der Box auf und bietet einen komfortablen Schlafplatz im Auto für zwei Personen.

Der zweite Schlafplatz befindet sich im stromlinienförmigen Dachzelt, das über eine Leiter zugänglich ist, die im geschlossenen Zustand in der Zeltbox aufbewahrt wird. Das Zelt selbst kann in wenigen Minuten aufgestellt und abgebaut werden und verfügt über ein Netz im Inneren zur Aufbewahrung, einen solarbetriebenen Ventilator und eine integrierte Taschenlampe.

Skoda-Enyaq-Camper-Dachzelt
Skoda

Jedes Element des Camping-Setups des Enyaq iV 80 FestEVal ist so konzipiert, dass es möglichst mühelos genutzt werden kann, so Skoda. Die platzsparenden Campingstühle und der Tisch etwa können innerhalb weniger Sekunden aufgestellt bzw. zusammengeklappt werden, sobald die Camper vor Ort ankommen oder wieder abreisen.

Und im Falle eines Musikfestivals können die Camper:innen nach dem Bühnenprogramm die Party über das Acht-Lautsprecher-Soundsystem des Enyaq fortsetzen, während die Innenbeleuchtung des Nachts für zusätzliche Atmosphäre sorgt.

Quelle: Skoda – Pressemitteilung vom 25.07.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Skoda stellt rein elektrischen Enyaq-Camper vor“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Fragt sich ja (fast) nur noch, was der Spaß dann kosten soll :)

Und wie sieht es mit der Klima aus? Hat diese auch einen Campingmodus wie im Tesla erhalten?

Würde Skoda endlich ab der Leine gelassen würde diese Marke ruck zuck das Mutterhaus hinter sich lassen. Skoda baut nicht nur gute Autos, sondern dort denkt man sich auch noch was dabei. Mit dem Bremsklotz VW am Hals ist es schwierig.

Zwei getrennte Schlafzimmer, Küche und vier Sitzplätze auf vier Rädern…
Pfiffiges Konzept, Respekt!

Für mich stellt sich die Frage, wann ist dieses Modell zu bekommen. Wir warten jetzt schon 11 Monate auf unseren bestellten Enyaq 60

Integrierter Gasherd? Wenn schon, dann sollte doch bitteschön mit Strom aus dem Akku gekocht werden!

Integrierter Gasherd? Wenn schon, dann sollte doch bitteschön mit Strom aus dem Akku gekocht werden!

Die EGOE Box — die ja „schon immer“ mit Gasbrenner geliefert wird — gibt es halt nicht elektrisch … darauf müssen erst die Kunden bestehen!

Diese News könnten dich auch interessieren:

Polestar E-Roadster soll als Polestar 6 in Produktion gehen
XPeng S4: 480 kW Ultraschnelllader – 210 km in 5 Minuten laden
Türkische Siro startet Batterie-Testproduktion

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).