BMW-iX1-Wintertest

Rein elektrischer BMW iX1 nach Wintertest in finaler Entwicklungsphase

Copyright Abbildung(en): BMW

Der Countdown läuft für die dritte Modellgeneration des BMW X1 – und für das erste rein elektrisch angetriebene Sports Activity Vehicle des Herstellers im Premium-Kompaktsegment. Jetzt hat der neue BMW iX1 auch seine fahrdynamische Erprobung im Wintertestzentrum der BMW Group am nördlichen Polarkreis erfolgreich abgeschlossen. Auf schneebedeckten Straßen und auf speziell präparierten Eisflächen im Umkreis der nordschwedischen Ortschaft Arjeplog absolvierte er gemeinsam mit den konventionell angetriebenen und den Plug-in-Hybrid-Modellen des neuen X1 die integrierte Applikation seiner Antriebs- und Fahrwerkssysteme. Damit hat der Serienentwicklungsprozess für ein weiteres vollelektrisches Modell der BMW Group seine finale Phase erreicht.

Der Härtetest bei klirrender Kälte und winterlichen Fahrbahnverhältnissen stellte vor allem die E-Motoren, den elektrischen Allradantrieb, die Hochvoltbatterie sowie die Leistungselektronik und die Ladetechnologie des E-Autos auf eine intensive Belastungsprobe. Seine eDrive Technologie der fünften Generation ermöglicht dank aktuellster Batteriezellen-Technologie und eines intelligent gesteuerten Wärmemanagements auch bei extremen Minustemperaturen kurze Ladezeiten und große Reichweiten, wie der Hersteller mitteilt. Mit jeweils einem Elektromotor an der Vorder- und an der Hinterachse, deren Leistungsentfaltung für bestmögliche Traktion und Dynamik exakt koordiniert werde, sowie mit der extrem schnell agierenden aktornahen Radschlupfbegrenzung verfüge der iX1 außerdem über ideale Voraussetzungen für souveränen Vorwärtsdrang auf jedem Untergrund.

Im Wintertestzentrum der BMW Group in Arjeplog lassen sich die Antriebs- und Fahrwerkssysteme neuer Modelle besonders detailliert verfeinern. Auf schneebedeckten Fahrbahnen und auf den eigens für die Versuchsfahrten präparierten Flächen zugefrorener Seen finden die Entwicklungs- und Testingenieure der BMW Group ideale Bedingungen vor, um die Steuerung der Motoren, des elektrischen Allradantriebs und der Fahrwerksregelsysteme bis in längs- und querdynamische Grenzbereiche hinein präzise aufeinander abzustimmen. Vor allem die Eisflächen bieten perfekte Möglichkeiten, um das Zusammenwirken von Antrieb und Fahrwerk feinfühlig und unter reproduzierbaren Bedingungen zu erproben und zu optimieren. Das intensive Testprogramm bildet die Basis für jederzeit sicheres, souveränes und BMW-typisch sportliches Fahrverhalten und ein stimmiges Gesamtfahrzeugerlebnis.

BMW-iX1-Wintertest-E-Auto
BMW

Der BMW iX1 ist bereits das dritte SAV der Marke mit rein elektrischem Antrieb. Er soll unmittelbar nach der im Herbst 2022 beginnenden Markteinführung des neuen BMW X1 das Modellprogramm ergänzen. Das rein elektrisch angetriebene Modell, für das der Hersteller bis zu gut 440 Kilometer Reichweite in Aussicht stellt, basiert auf einer flexiblen Fahrzeugarchitektur und wird gemeinsam mit den Verbrennungsmotor- und den Plug-in-Hybrid-Varianten auf einer Fertigungslinie produziert.

Quelle: BMW – Pressemitteilung vom 10.05.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Rein elektrischer BMW iX1 nach Wintertest in finaler Entwicklungsphase“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Spanisches Start-up Liux plant nachhaltige E-Autos ab 2023
Volta Trucks: Feedback auf erste E-Prototypen sehr positiv
Batterie vs. Wasserstoff: „Kein Entweder-oder, sondern ein Sowohl-als-auch“

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).