Polestar 2 "BST edition 270": Verkörperung der Polestar DNA

Polestar 2 „BST edition 270“: Verkörperung der Polestar DNA

Copyright Abbildung(en): Polestar

Unter der Flagge des Polestar Engineered Produktangebot fährt der Polestar 2 BST edition 270 als getunte Variante des ersten Stromers der Marke vor. Im aktuellen Modell, welches auf 270 Einheiten limitiert ist, wurden einige Modifikationen vorgenommen. Erhältlich ist das E-Auto in Europa, Nordamerika und China gebaut. Für Deutschland sind nur etwa 35 Exemplare vorgesehen.

Thomas Ingenlath, CEO von Polestar, ordnet die getunte Variante des Polestar 2 wie folgt ein: „Die Reaktionen auf den speziell modifizierten Polestar 2, den wir 2021 auf dem Goodwood Festival of Speed vorgestellt haben, waren großartig. Diese Resonanz machte uns klar, dass wir eine solche Version in die Produktion bringen sollten.“ Darüber hinaus führt die Marke aus, dass das Serienfahrzeug mechanische sowie wichtige Design-Modifikationen umfasst, um sich von den Standardmodellen des Polestar 2 abzuheben. Hierdurch habe man ein E-Auto geschaffen, welches ein überlegenes dynamisches Erlebnis hinter dem Lenkrad bietet.

Die beiden Elektromotoren und die 78-kWh-Batterie erzielen die maximale Leistung von 350 kW (476 PS) und ein Drehmoment von 680 Nm, gepaart mit einem verbesserten Ansprechverhalten und einer sportlicheren Dynamik. Zu den Modifikationen am Fahrwerk gehören eine Tieferlegung (-25 mm), speziell entwickelte und einzigartige 2-Weg verstellbare Öhlins Dämpfer mit zusätzlichen Einstellkammern, die unter der Motorhaube montiert sind, eine vordere Querstrebe, 20 Prozent steifere Federn und einzigartige neue mattschwarze 21-Zoll-Leichtmetallräder, die vom Polestar 1 inspiriert sind.

Auch optisch macht der Stromer einiges her. Mag daran liegen, dass das limitierte Modell in den Außenfarben Thunder oder Snow und mit einem Charcoal WeaveTech-Interieur erhältlich ist. Die Karosserie wirkt dank der vollständig lackierten Stoßstangen und Seitenschweller massiver. Optional orderbar ist ein mattschwarzer Karosseriestreifen, ebenso wie eine Mattlackierung in Battleship Gray. Die Seitenspiegel sind in glänzendem Schwarz lackiert. Die charakteristischen schwedisch goldenen Details bleiben erhalten, unter anderem an den Bremssätteln, Dämpfern, Ventilkappen und Sicherheitsgurten.

Quelle: Polestar – Pressemitteilung

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Polestar 2 „BST edition 270“: Verkörperung der Polestar DNA“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

„Erhältlich ist das E-Auto in Europa, in Nordamerika und China gebaut.“ Semantisch nicht ganz einwandfrei, doch ist nachvollziehbar, was der Autor uns vermitteln möchte: Volvo läßt in China fertigen mit Zulieferteilen ex USA und verkäuft das Endprodukt beim satten Deutschen — falls ich was nicht verstanden habe; mit der Bitte um Korrektur…

Diese News könnten dich auch interessieren:

BMW startet Fertigung der Elektro-Luxuslimousine i7
Tesla Q2/2022: 254.695 Auslieferungen – bleibt hinter Erwartungen zurück
VW hat „keine Angst“ vor europaweiten Verbrenner-Ende

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).