Elektroauto-Peugeot-408

Peugeot will neuen 408 als E-Auto und Plug-in-Hybrid anbieten

Copyright Abbildung(en): Peugeot

Mit dem neuen Peugeot 408 bieten die Franzosen erstmals eine Schrägheck-Silhouette im C-Segment an: Der 408 ist das erste Modell seiner Art in der Geschichte der Marke. Das neue Modell, als Plug-in-Hybrid und reines E-Auto, werde zu Beginn des Jahres 2023 auf den Markt kommen, so Peugeot in einer aktuellen Mitteilung. Es werde zunächst in Mulhouse, Frankreich, für den europäischen Markt und kurz danach im Werk Chengdu in China für den lokalen chinesischen Markt produziert.

Die Motorenpalette des neuen Peugeot 408 soll zwei aufladbare Plug-In-Hybridversionen umfassen, mit 180 PS (132 kW) und 225 PS (165 kW), sowie einen Verbrennungsmotor (alle Motoren zum Zeitpunkt der Pressemeldung noch nicht bestellbar). Eine vollelektrische Version soll einige Monate später folgen.

Peugeot-408-Fastback
Peugeot

Mit einer Länge von 4,69 Metern, basierend auf einem langen Radstand von 2,79 Metern, verfüge der neue 408 über eine geräumige zweite Reihe mit 188 mm Kniefreiheit. Der Kofferraum ist mit einem Volumen von 536 Litern bemessen und kann bei umgeklappten Rücksitzlehnen auf 1611 Liter vergrößert werden. Der Peugeot 408 ist 1,48 Meter hoch und hat eine schlanke und elegante Silhouette. Dies verbessert je nach Motor und Felgen die aerodynamische Effizienz mit einem Luftwiderstandswert ab 0,295 (vorbehaltlich der Homologation).

30 Fahrerassistenzsysteme (je nach Version optional oder serienmäßig erhältlich), die von sechs Kameras und neun Radargeräten unterstützt werden, sollen für Sicherheit sorgen. Dazu gehören je nach Version serienmäßig oder optional:

  • Adaptiver Geschwindigkeitsregler ACC mit STOP&GO-Funktion (serienmäßig für Hybrid-Varianten),
  • Night Vision (zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar, optional ab Ausstattungsniveau GT), das vor Fußgängern oder Tieren auf der Fahrbahn warnt, bevor sie im Fernlicht erscheinen,
  • Toterwinkelassistent (serienmäßig ab Allure Pack): Überwachung des toten Winkels mit großer Reichweite (75 Meter),
  • Ausparkassistent Rear Cross Traffic Alert (warnt beim Rückwärtsfahren vor einer Gefahr in der Nähe), serienmäßig ab Allure Pack.

Wir bei Peugeot glauben, dass das Leben besser wird, wenn man ihm etwas Tempo verleiht. Mit seinem einzigartigen Look, der innovativen Fastback-Silhouette und seiner Eleganz ist der neue Peugeot 408 Ausdruck der Markenphilosophie und des Erfindungsreichtums von Peugeot“, sagt Linda Jackson, Global CEO der Marke Peugeot. Der neue Peugeot 408 sei in jeder Hinsicht unerwartet und wurde „für Autoliebhaber konzipiert, die sich vom Traditionellen lösen und verantwortungsbewussten Fahrspaß suchen.“

Mit dem neuen 408 will Peugeot sein Angebot im strategisch wichtigen C-Segment der Kompaktwagen erweitern. In diesem Segment hat Peugeot laut eigener Aussage in den letzten Jahren mit dem Erfolg der Geländewagen Peugeot 3008 und Peugeot 5008 sowie den drei Generationen der Peugeot 308 Limousine und des Peugeot 308 SW Kombi, von denen die neueste Generation gerade auf den Markt gekommen ist, eine gute Position eingenommen. Der Peugeot 408 positioniert sich am oberen Ende der C-Segment-Limousinen.

Peugeot-408-Cockpit
Peugeot

Die leicht aufgebockte Schrägheck-Limousine basiert auf der Multi-Energie-Version EMP2 (Efficient Modular Platform) von Stellantis. Bei der Konzeption und Entwicklung des Fahrzeugs stand Peugeot zufolge die Effizienz im Mittelpunkt, um den Verbrauch zu senken und die CO2-Emissionen zu begrenzen. Ein besonderes Augenmerk wurde daher auf die Aerodynamik gelegt, um die Energiebilanz zu verbessern. Stoßfänger, Kofferraumklappe, Diffusor, Karosseriesäulen, Spiegel, Unterbodenschutz sowie alle Karosserieteile wurden in enger Zusammenarbeit zwischen den Designern von Peugeot und den Aerodynamik-Ingenieuren optimiert.

Für den neuen Peugeot 408 stehen zunächst zwei Plug-In-Hybridmotoren zur Verfügung: Der HYBRID 225 e-EAT8, ein Zweirad-Antrieb und eine Kombination aus einem 180 PS (132 kW) starken Verbrennungs-Motor und einem 81 kW starken Elektromotor. Sowie der HYBRID 180 e-EAT8, ebenfalls ein Zweirad-Antrieb, und eine Kombination aus einem 150 PS starken Verbrenner (110 kW) und einem 81 kW starken Elektromotor. Die Lithium-Ionen-Batterie der beiden Plug-In-Hybrid-Versionen hat eine Kapazität von 12,4 kWh, womit eine elektrische Reichweite von gut 60 bis 70 Kilometern erreicht werden sollte. Genauere Angaben seitens des Herstellers hierzu sowie zu den Spezifikationen der rein elektrischen Variante stehen noch aus.

Quelle: Peugeot – Pressemitteilung vom 22.06.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Peugeot will neuen 408 als E-Auto und Plug-in-Hybrid anbieten“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Schade. Ein rein elektrisches Modell auf entsprechender Plattform hätte hier noch mehr Innenraum bzw. schlankere Außenmaße ermöglicht. Ein Luftwiderstandsbeiwert von knapp 0,3 ist jetzt auch nicht der Knaller, zumal es kein Stadtfloh ist.

Vor zwei, drei Jahren wäre die Dreierkombi aus Verbrenner, Hybrid und nachgeschobenem Elektroantrieb noch Standard gewesen, inzwischen wirkt sie aber etwas aus der Zeit gefallen.

Vorreiter des neuen Opel Insignia’s?
Da gabs schon immer eine Schrägheckvariante. Ascona, Vectra und Insignia.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Spanisches Start-up Liux plant nachhaltige E-Autos ab 2023
Volta Trucks: Feedback auf erste E-Prototypen sehr positiv
Batterie vs. Wasserstoff: „Kein Entweder-oder, sondern ein Sowohl-als-auch“

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).