Opel: Dieses E-Auto gibt es nur im Opel E-Auto-Abo

Opel: Dieses E-Auto gibt es nur im Opel E-Auto-Abo

Copyright Abbildung(en): Elektroauto-News.net

Opel beschreitet zum 40. Geburtstag des Opel Corsa gänzlich neue Wege. Wie uns Albrecht Schäfer, Direktor Marketing Opel, zu verstehen gibt wird es den Opel Corsa-e 40 – eine limitierte Sonderedition des Corsa-e, nur im hauseigenen Opel Auto-Abo, powered by Free2move geben. Zum Kauf wird es die streng limitierte Variante, über welche wir in diesem Artikel haben, nicht geben. Ab 499,00 Euro im Monat kann man diesen abonnieren. Weitere (Elektro)-Fahrzeuge werden folgen.

Albrecht führt im gemeinsamen Gespräch aus, dass man mit der Geburtstags-Edition des Corsa-e die Herzen der Corsa-Fans höherschlagen lassen möchte. Hierfür habe man dem Corsa-e ein neues Design spendiert, welches an die erste Generation des Corsa aus dem Jahr 1982 erinnert. In Anlehnung an das Geburtsjahr des beliebten, bezahlbaren Gefährts limitiert man die Sonderauflage des Corsa 40 / Corsa-e 40 auf 1.982 Exemplare.

Schon in der dazugehörigen Mitteilung gab Opel zu verstehen: „Ein außergewöhnliches Auto braucht einen innovativen Vertriebsweg. Deshalb bieten wir den ‚Opel Corsa 40‘ ausschließlich digital im Auto-Abo an – und machen es unseren Kunden so noch leichter, sich ihr Jubiläumsfahrzeug zu sichern. Einfach von zu Hause aus online anklicken und liefern lassen, und schon kann in Kürze die Fahrt zum monatlichen Fixpreis losgehen – alles drin, außer Tanken oder Laden“, so Opel Deutschland-Chef Andreas Marx.

Umgesetzt wird das Experiment Auto-Abo gemeinsam mit der Stellantis-Konzernplattform Free2move. Dabei unterscheidet Opel zwischen der Verbrenner und Elektro-Variante. Bereits ab 369 Euro pro Monat kann der „Corsa 40“ abonniert werden. Die rein elektrische Variante startet ab 499 Euro im Monat. Für die Abogebühr inkludiert sind Inspektion, Wartung und Verschleißteile genauso wie Steuern und Versicherungen. Darüber hinaus ist ein kompletter Satz Winterreifen im Auto-Abo inkludiert. Zwischen sechs und 12 Monate Laufzeit und Laufleistung von 1.000 bis 3.000 Kilometer pro Monat hat man die Wahl.

Spannend wird das Ganze, da Opel sein Händler-Netzwerk einbindet. Im Gegensatz zu Marktbegleiter im Abo-Bereich bekommt der E-Autofahrer somit sein E-Fahrzeug direkt von einem Experten übergeben, welcher auch Ansprechpartner und Anlaufpunkt bspw. beim Reifen-Wechsel ist. Quasi alles aus einer Hand. Man darf allerdings davon ausgehen, dass die limitierte Sondervariante des Corsa 40 und Corsa-e 40 schnell vergriffen sein wird. Insbesondere die Elektro-Variante des Corsa gewinnt immer mehr Fans unter den Opel-Kunden. 25% aller verkauften Opel Mokka und Opel Corsa komme bereits voll elektrisch auf die Straße.

Im Detail hat Albrecht noch ein wenig hinter die Kulissen des Opel Auto-Abo, powered by Free2move, blicken lassen. Wer genau hinhört, der könnte auf die Idee kommen, dass andere Marken des Stellantis-Konzern mit einem ähnlichen Angebot nachziehen. Nun aber erst einmal viel Spaß mit der aktuellen Folge.

Gerne kannst du mir auch Fragen zur E-Mobilität per Mail zukommen lassen, welche dich im Alltag beschäftigen. Die Antwort darauf könnte auch für andere Hörer des Podcasts von Interesse sein. Wie immer gilt: Über Kritik, Kommentare und Co. freue ich mich natürlich. Also gerne melden, auch für die bereits erwähnten Themenvorschläge. Und über eine positive Bewertung, beim Podcast-Anbieter deiner Wahl, freue ich mich natürlich auch sehr! Danke.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Opel: Dieses E-Auto gibt es nur im Opel E-Auto-Abo“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

499 Euro im Monat, bezahlbar? Und das für einen Corsa? Ihr spinnt einfach nur noch. Dank diesen scheiss Konzernen muss ihr im immer noch mit meiner 18 Jahre alten Diesel Kiste das Klima versauen! Wann kommen endlich härtere co2 Gesetze?

Erinnert mich an den EV1 von General Motors, das E-Auto der 1990er-Jahren, das von General Motors auch nicht verkauft wurde und dann ganz plötzlich den Fahrern weggenommen und verschrottet wurde – wiederholt sich hier etwa die Geschichte von damals, also plant Opel hier etwa das Begräbnis des E-Autos?

Der Monatspreis ist jenseits von „gut und böse“. Der ADAC bietet den Renault ZOE ab 299,00 € mtl. an, mit allem drum und dran.Das ist schon an der Preisobergrenze.Die Kosten für die Kleinwagen müssen runter. 199 Euro pro Monat und 25.000 km p.a. das wäre akzeptabel inkl. Vollkaskoversicherung.

Diese News könnten dich auch interessieren:

BMW plant mit E-Auto-Absatzwachstum für 2023
Hyundais Performance Modell Ioniq 5 N schneller als i30 N
Volvo: Verbrenner-Aus in Dänemark – Verkauf gestoppt!

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).