Nissan: Klares Bekenntnis zum elektrifizierten Auto

Nissan: Klares Bekenntnis zum elektrifizierten Auto

Copyright Abbildung(en): Nissan

Nissan stellt die Weichen für eine nachhaltige Zukunft und baut sein Portfolio mit sechs elektrifizierten Modellen ab dem Sommer konsequent auf emissionsarme oder -freie Antriebe um. Das geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor. Parallel dazu verzichtet der japanische Autobauer auf Investitionen in Euro-7-konforme reine Verbrenner. In der Folge sollen ab 2023 neue Pkw nur noch mit teil- oder vollelektrischen Antrieben in Europa eingeführt werden.

Nissan ist auf dem Weg in eine elektrifizierte Zukunft – und Europa nimmt dabei eine Vorreiterrolle ein“, sagt der auch für Europa zuständige Regionalchef Guillaume Cartier. Dabei werde man sich aber nicht allein auf Fahrzeuge und Technologien beschränken. Mit dem EV-Kompetenzzentrum EV36Zero im britischen Sunderland schlage das Unternehmen ein neues Kapitel in Europa auf. Als ganzheitliches Ökosystem vereine es Automobil- und Batterieproduktion unter Verwendung erneuerbare Energien.

Wie es bei Nissan heißt, rollt der Juke erstmals als Vollhybrid auf die Straße. Als erstes Modell in Europa wird der Qashqai mit dem e-Power-Antrieb ausgerüstet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Hybridfahrzeugen treibt dabei stets der Elektromotor die Räder an. Energie liefert eine Batterie, die wiederum von einem kleinen Verbrenner während der Fahrt aufgeladen wird. Auch im X-Trail findet diese Technik Anwendung – hier allerdings in Kombination mit einem zweimotorigen Allradantrieb

Vollelektrisch setzt Nissan auf ein Trio. Neben dem seit 2010 fast 600.000 mal verkauften Leaf wartet ab dem 1. April mit dem Ariya der erste vollelektrische Coupé-Crossover der Marke. Nissan wirbt für den Fünfsitzer mit einem der größten Innenräume der Klasse, auf Wunsch gibt es auch hier einen Allradantrieb. Das Modell basiert auf der für die Allianz Renault Nissan Mitsubishi entwickelten CMF-EV-Plattform.

Der Nissan Townstar soll die nächste Generation des kompakten Nissan Transporters markieren. Mit mehr als 20 Assistenzsystemen und einem vollelektrischen Antriebsstrang, sei er ideal für die Auslieferung auf der letzten Meile. Nach Unternehmensangaben wird er im WLTP-Zyklus über eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern verfügen.

Quelle: Nissan – Pressemitteilung vom 22. März 2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Nissan: Klares Bekenntnis zum elektrifizierten Auto“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Faraday Future präsentiert FF 91 in luxuriösem Umfeld
Polestar verringert CO2-Emissionen je Fahrzeug in 2021 um sechs Prozent
Mercedes-Benz und Sila wollen Silizium-Hochleistungszellen in der G-Klasse einbauen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).