NIO & XPeng weiterhin durch Covid-19 gebremst

NIO & XPeng weiterhin durch Covid-19 ausgebremst

Copyright Abbildung(en): NIO

Covid-19 bremst in China weiterhin die Möglichkeiten der dortigen Elektroauto Start-Ups aus. Diese lässt zumindest der Blick auf die Absatzzahlen bis Ende April 2022 vermuten. Sowohl NIO, als auch XPeng teilen in den entsprechenden Meldungen mit, dass sie durch Volatilität der Lieferkette und andere Einschränkungen, die durch eine neue Welle von COVID-19-Ausbrüchen in bestimmten Regionen Chinas verursacht wurden, beeinträchtigt sind.

NIO lieferte im April 2022 5.074 Fahrzeuge aus, was einem Anstieg von 13,5% gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Die Auslieferungen umfassten 1.251 ES8, das 7-Sitzige Elektro-SUV-Flaggschiff der Marke, 1.878 ES6, das mittelgroße SUV, sowie 1.252 EC6, wie NIO sein SUV-Coupé nennt. Bis zum 30. April 2022 erreichten die kumulierten Auslieferungen des ES8, ES6 und EC6 197.912 Fahrzeuge.

Für weiteres Wachstum dürfte künftig insbesondere der ET5 sorgen. Eine Premium-Elektro-Limousine der Mittelklasse, deren Auslieferung im September 2022 beginnen soll. Die neue Limousine ET5 von NIO sorgte nach ihrer Markteinführung für große Aufregung. Am 29. April 2022 lief in der neuen Produktionsstätte im NeoPark in Hefei die erste Charge von ET5-Vorserienmodellen vom Band. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Auslieferung des ET5 wie geplant im Herbst 2022 beginnen wird. Im Ausblick auf die künftige Entwicklung des Unternehmens gibt dieses zu verstehen, dass man die Situation und ihre Auswirkungen auf die geschäftlichen und finanziellen Bedingungen genau beobachten und weiterhin mit seinen Partnern in der Lieferkette zusammenarbeiten wird, um die Produktion zurück Richtung volle Auslastung bringen wird.

XPeng lieferte im April 2022 9.002 Smart EVs aus, was einer Steigerung von 75% gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht.  Die Auslieferungen im April umfassten 3.714 P7, die sportliche Smart-Limousine des Unternehmens. Darüber hinaus konnte das Unternehmen 1.724 G3 und G3i smart SUVs sowie 3.564 P5 smart Familienlimousinen, die am 15. September offiziell eingeführt wurden verkaufen. Bis zum 30. April 2022 wurden insgesamt 43.563 Fahrzeuge ausgeliefert, was einer Steigerung von 136% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das Start-Up gibt zu verstehen, dass die Auslieferungen im April die unermüdlichen Bemühungen des Unternehmens widerspiegeln, die aktuellen Bedingungen mit Unterstützung verschiedener Behörden und Industriepartner zu entschärfen.

Quelle: NIO – Pressemitteilung vom 02.05.2022 // XPeng Motors – Pressemitteilung vom 02.05.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „NIO & XPeng weiterhin durch Covid-19 ausgebremst“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

wären Nio und xpeng deutsche Konzerne wären die Foren (oder dieses Forum) schon jetzt voll mit Geätze zum Thema: Versprechen nicht eingehalten, Unternehmensversagen, „die wollen ja gar nicht“

Jetzt sind es bloß die Chinesen und da ist es dann Covid

na gut .. Staatssagen .. wahrscheinlich Merkel oder Scheuer oder .. auch die sind ja nicht mehr

Nio wird die BEV – Welt noch ordentlich aufmischen und das ist gut so.Schade, dass Covid diesen Bremser verursacht. Dadurch können die DD (DeutscheDinos) noch etwas verschnaufen.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Faraday Future präsentiert FF 91 in luxuriösem Umfeld
Polestar verringert CO2-Emissionen je Fahrzeug in 2021 um sechs Prozent
Mercedes-Benz und Sila wollen Silizium-Hochleistungszellen in der G-Klasse einbauen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).