Moia-Hansa-Taxi-Elektroauto-Laden

MOIA teilt Ladeinfrastruktur mit Hamburger Elektro-Taxis

Copyright Abbildung(en): Moia

Der Ridepooling-Dienst MOIA und die Taxivermittlung Hansa-Taxi haben eine Kooperation für geteilte Ladeinfrastruktur in Hamburg gestartet und wollen so Synergien für eine erfolgreiche Verkehrswende schaffen. Während eines viermonatigen Pilotprojektes können zehn Elektro-Taxis verschiedener Mitglieder von Hansa-Taxi die Ladeinfrastruktur von MOIA auf dem Betriebshof in Horn nutzen, so MOIA in einer aktuellen Mitteilung. Die fünf teilnehmenden Taxi-Unternehmen haben rund um die Uhr Zugang zu einer der Schnellladestationen. Dort können die Fahrzeuge in 20 bis 30 Minuten geladen werden. Eine Lade-App, die für das Pilotprojekt eingerichtet wurde, zeigt den Taxi-Fahrern an, ob die Ladestation verfügbar ist. Auch die Authentifizierung für den Ladevorgang und die Abrechnung erfolgen über die App.

Seit 2019 hat MOIA umfangreiche Erfahrungen mit dem Aufbau und Betrieb einer dezentralen Ladeinfrastruktur gesammelt. Es ist uns wichtig, unsere Expertise und Infrastruktur einzubringen, um durch die gemeinsame Nutzung Synergien für eine erfolgreiche Verkehrswende zu schaffen“, sagt Jens-Michael May, CEO der MOIA Betriebsgesellschaft. Nach einer viermonatigen Testphase werden MOIA und Hansa-Taxi das Pilotprojekt gemeinsam evaluieren. Wenn alle Beteiligten die Umsetzung und den Verlauf als positiv bewerten, planen die Partner, die Kooperation auszuweiten und weitere Funktionen zu integrieren, wie beispielsweise eine Reservierungsoption für die Nutzung der Ladesäulen.

Die Zukunft der Hamburger Taxiflotten ist elektrisch“, sagt Thomas Lohse, Vorstand von Hansa-Taxi. Die Antriebswende bei den Mitgliedern zu fördern und zu beschleunigen, sei ein zentrales Anliegen von Hansa-Taxi. „Das gemeinsame Pilotprojekt mit MOIA ist ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einer umfassenden Elektrifizierung der Hamburger Taxiflotten“, so Lohse. Unter den Elektro-Taxis sind auch drei behindertengerechte Taxis der Firma Nissen Taxen GmbH / Rolli Express, die wie im Rahmen des Projekts „Zukunftstaxi“ der Hamburger Behörde für Verkehr und Mobilitätswende angekündigt die Ladeinfrastruktur von MOIA nutzen können.

Quelle: Moia – Pressemitteilung vom 11.07.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „MOIA teilt Ladeinfrastruktur mit Hamburger Elektro-Taxis“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Hallo,

nun ja, wenn das keine Wettbewerbsverzerrung ist, dann weiß ich auch nicht mehr.

Hansa Elektrowagen sind gut, andere, freiere Unternehmer die viel ökomäßiger fahren, weil sie ja die hohen Hansa-Beiträge nicht mit tausenden von Kilometern erwirtschaften müssen, sind nicht so gut….

Tolle Politik.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Evetta Openair: Elektro-Cabrio von Isetta inspiriert
Mercedes startet Produktion des Hypercars AMG ONE
NIO plant Batteriewechselstationen in Deutschland entlang der Hauptreiserouten

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).