McLaren und BMW sollen Elektroauto-Partnerschaft anvisieren

McLaren und BMW sollen Elektroauto-Partnerschaft anvisieren

Copyright Abbildung(en): Symbolbild | Veyron Photo / Shutterstock.com

Gerüchte rund um einen gemeinsamen Supersportler von BMW und McLaren halten sich schon seit mehreren Jahren, auch von einer Übernahme der Briten durch die BMW Group war mehrfach die Rede. Nun heißt es, dass die beiden Autohersteller aktuell wieder über eine Zusammenarbeit sprechen, um ein legendäres Fahrzeug neu aufleben zu lassen und um ein weiteres Modell zu schaffen. Der Automobilwoche zufolge soll die Sportwagen-Flunder M1 aus den 70ern mit Hilfe von McLaren einen elektrischen Nachfolger bekommen. Ein Elektro-M1 geistert schon seit einiger Zeit durch die Gerüchteküchen. Während der M1 in Elektro-Version ein BMW Emblem tragen soll, soll McLaren ein Schwestermodell unter eigener Marke anbieten wollen. Innen wie auch außen sollen sich die Fahrzeuge trotz geteilter Plattform deutlich unterscheiden.

Die Zieldaten der beiden Elektro-Sportwagen gibt das Automagazin folgendermaßen an: Deutlich mehr als 1000 PS aus vier radnahen E-Motoren, maximal rund 1200 Newtonmeter und ein Gewicht nur leicht über der 1500-Kilogramm-Marke. Bei McLaren würde der elektrische Neuling die Nachfolge des 720S antreten und soll gut 400.000 bis 800.000 Euro kosten. BMW soll bei seinem Modell mit einem Preis von ungefähr 250.000 Euro kalkulieren. Die beiden Leichtbau-Sportwagen mit Karbonkarosserie sollen in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts auf den Markt kommen.

Vor allem McLaren soll von der Zusammenarbeit profitieren können, da die Transformation zur Elektromobilität für den Nischenhersteller nur in Verbindung mit einem technologiestarken Partner zu stemmen sei. Ganz ohne Assets würden die Briten aber nicht in die Partnerschaft starten, schließlich bringen sie viel Kompetenz im Kohlefaser-Leichtbau und Sportwagen-Know-How ein.

In Sachen Aufbau soll McLaren zu einem sehr flachen und sehr sportlichen CUV tendieren, einer Mischung aus Sportwagen und Crossover. BMW hingegen wolle eher einen direkten Konkurrenten zum Porsche Taycan im Portfolio haben, seinerseits eine sportliche Limousine mit vier Sitzen. Die Münchner sollen eine Art viertürigen i8 anvisieren, heißt es. Bis Jahresende soll eine Grundsatzentscheidung gefallen sein.

Quelle: Automobilwoche – Zusammenarbeit zwischen BMW und McLaren: Zurück in die Zukunft

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „McLaren und BMW sollen Elektroauto-Partnerschaft anvisieren“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Evetta Openair: Elektro-Cabrio von Isetta inspiriert
Mercedes startet Produktion des Hypercars AMG ONE
NIO plant Batteriewechselstationen in Deutschland entlang der Hauptreiserouten

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).